Porcari - LinkFang.de





Porcari


Dieser Artikel behandelt die italienische Gemeinde in der Toskana. Zu weiteren Begriffen siehe Porcari (Begriffsklärung).
Porcari
Staat: Italien
Region: Toskana
Provinz: Lucca (LU)
:
Höhe: 32 m s.l.m.
Fläche: 17 km²
Einwohner: 8.845 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 520 Einw./km²
Postleitzahl: 55016
Vorwahl: 0583
ISTAT-Nummer: 046026
Volksbezeichnung: porcaresi
Schutzpatron: San Giusto (am Sonntag nach Pfingsten)
Website: http://www.comune.porcari.lu.it/

Porcari ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Lucca mit 8845 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015 ).

Geografie

Pocari liegt etwa neun Kilometer östlich der Provinzhauptstadt Lucca und 52 km westlich der Regionalhauptstadt Florenz in der Luccheser Ebene in der klimatischen Einordnung italienischer Gemeinden in der Zone D, 1 676 GG[2].

Zu dem Ort gehören auch die Ortsteile (Fraktionen) Rughi, Padule und La Fratina.

Die Nachbargemeinden sind Altopascio, Capannori und Montecarlo.

Geschichte

Porcari wird in erstmals in einem langobardischen Dokument von 780 erwähnt. Der Ort lag an der Via Francigena und der Via Cassia. Seit dem 11. Jahrhundert hatte Porcari eine Burg. Sie diente bis in das 15. Jahrhundert der Verteidigung Luccas und wurde später abgetragen. Politisch gehörte Porcari zu Lucca und kam mit diesem Gebiet schließlich zu Italien. Seit 1913 ist Porcari selbständige Gemeinde, vorher gehörte es zu Capannori.

In der Wirtschaft ist vor allem die Papierindustrie wichtig.

Sehenswürdigkeiten

  • Chiesa di San Giusto, Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Wurde 1745 und 1884 restauriert und verändert.

Verkehr

Porcari liegt an der Autobahn A 11, die Florenz mit Pisa und Lucca verbindet und an der Bahnstrecke Florenz-Viareggio.

Literatur

  • Emanuele Repetti: PORCARI PRESSO IL LAGO DI SESTO nella Valle orientale di Lucca. In Dizionario Geografico Fisico Storico della Toscana (1833–1846), Onlineausgabe der Universität Siena (pdf, ital.)

Weblinks

 Commons: Porcari  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Webseite der Agenzia nazionale per le nuove tecnologie, l’energia e lo sviluppo economico sostenibile (ENEA), abgerufen am 18. Februar 2014 (ital.) (PDF; 330 kB)

Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Capannori 3,8 km | Porcari | Nächster Ort: Altopascio 7,4 km →

 

Kategorien: Ort an der Via Francigena | Provinz Lucca | Gemeinde in der Toskana | Ort in der Toskana

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Porcari (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.