Polity - LinkFang.de





Polity


Dieser Artikel behandelt Polity als Dimension von Politik. Für den Polity-Index zur Demokratiemessung, siehe Demokratiemessung#Polity-Index.

Der Begriff Polity bezeichnet die strukturelle, formelle und institutionelle Dimension von Politik. Die deutschen Bezeichnungen dafür sind Staatsorganisation bzw. institutionelle Ordnung politischer Systeme. Siehe auch Gesellschaftsordnung.

Der Begriff stammt aus der US-amerikanischen Politikwissenschaft, wo die unterschiedlichen Aspekte von Politik sich sprachlich in der Begriffstrias Polity-Politics-Policy niederschlagen. Im Gegensatz zur prozeduralen (Politics) und inhaltlichen (Policy) Dimension wird mit Polity die formelle Dimension (beispielsweise Gesetzestexte, Verfassungsgrundsätze, Institutionen) des im Deutschen mit dem diffusen Wort Politik nicht näher spezifizierten Bedeutungsraums der Spielregeln gesellschaftlichen Zusammenlebens bezeichnet.

Seit einigen Jahrzehnten verstehen Politikwissenschaftler unter dem Begriff „Institutionen“ weit mehr als rein formale, legale Institutionen der Verfassung und der Gesetzgebung (siehe March/Olsen 1984 sowie North 1990). Politische Institutionen schließen auch ungeschriebene Spielregeln sozialer Interaktion mit ein. Somit nimmt auch der Begriff „Polity“ neue Deutungsnuancen an: alle normativen, strukturellen und auch „gewünschten“ Elemente von Politik werden damit bezeichnet. Solche Institutionen wachsen historisch sowohl intendiert als auch unintendiert. Ihre Signifikanz liegt darin, dass sie den Handlungsspielraum politischer Akteure im politischen Prozess (Politics) kanalisieren oder blockieren. Damit sind sie „maßgebliche Voraussetzung“ (Schubert) für die Gestaltung politischer Maßnahmen (Policy).

Literatur

  • Douglass C. North: Institutions, Institutional Change, and Economic Performance. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 1990 Cambridge, ISBN 0-521-39416-3.
  • James G. March, Johan P. Olsen: The New Institutionalism: Organizational Factors in Political Life. In: American Political Science Review. Bd. 78, Nr. 3, ISSN 0003-0554 , S. 734–749.
  • Klaus Schubert: Polity. In: Dieter Nohlen, Rainer-Olaf Schultze (Hrsg.): Lexikon der Politikwissenschaft: Theorien, Methoden, Begriffe (= Beck'sche Reihe 1464). 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. C. H. Beck, München 2004, ISBN 3-406-51127-9.

Kategorien: Politikwissenschaft

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Polity (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.