Plunket Society - LinkFang.de





Plunket Society


Die Royal New Zealand Plunket Society (in Neuseeland umgangssprachlich „Plunket“) ist karitative Organisation in Neuseeland[1]. Sie bietet Gesundheitsdienstleistungen mit dem Ziel gesunder Babys und Kleinkinder. Die Mission der Plunket Society ist sicherzustellen, „dass die neuseeländischen Kinder unter den gesündesten der Welt sind“.

Geschichte

Das Treffen, das zur Gründung der Gesellschaft führte, fand am 14. Mai 1907 in Dunedin unter Leitung von Truby King statt. King war ein Ärztlicher Direktor und Dozent für psychische Erkrankungen. Er glaubte, wenn man den Eltern Unterstützungsleistungen zur Verfügung stellt, könne die Gesellschaft sicherstellen, dass die Kinder gut ernährt würden und damit die Kindersterblichkeit sinken würde. Er glaubte weiter, dass davon auch die Gesundheit der Kinder im Erwachsenenalter profitieren würde.

Die Gesellschaft hieß ursprünglich Royal New Zealand Society for the Health of Women and Children. Den heutigen Namen erhielt sie zu Ehren einer frühen Förderin der Gesellschaft, Victoria Alexandrina Plunket, einer Mutter von acht Kindern und Ehefrau des damaligen Gouverneurs William Plunket, 5. Baron Plunket.[2][3]

Innerhalb eines Jahres hatte die Gesellschaft ihr erstes Zentrum in Truby's Haus Kingscliff in Karitane bei Dunedin eröffnet, weitere folgten in Auckland, Wellington und Christchurch.

Sie hatte viele Jahre mit der falschen Ansicht zu kämpfen, sie wäre gegründet worden, um ausschließlich für die Kinder der Pakeha (Siedler europäischer Abstammung) zu sorgen. Dies wurde durch die Tatsache verstärkt, dass das Department of Health einen Native Health Nurse Service (Eingeborenen-Gesundheitsschwestern-Dienst) für die Māori in ländlichen Gegenden betrieb.[3]

1912 machte King eine Vortragsreise über die Plunket Society. Diese sorgte für viel Unterstützung für die Gesellschaft, hauptsächlich da King die Auswirkungen auf die Kindersterblichkeit übertrieben darstellte. [3] Im Ergebnis wurden 60 neue Zentren in Neuseeland gegründet. In jedem Zentrum arbeitete eine Krankenschwester. Diese Zentren wurden als Plunket Room bezeichnet, heute als Plunket Clinics. King veröffentlichte mehrere Handbücher, unter ihnen Feeding and Care of Baby (1913) und The Expectant Mother and Baby's First Months (1916). Letzteres wurde in Neuseeland jedem Antragsteller für eine Heiratslizenz ausgehändigt.[2]

Plunket heute

Die Lehre und Organisation der Gesellschaft änderte sich über die Jahre. Prägten anfangs strikte Regeln die Vorstellung von Elternschaft, stehen heute Fürsorge und Unterstützung im Vordergrund. Die „Karitane Hospitals“ wurden in den 1970ern durch Plunket-Karitane- Femilienzentren abgelöst. Ab 1981 wurden Kindersitze für das Auto vermietet, seit 1994 gibt es eine telefonische Beratung „PlunketLine“. Für die unter den Māori tätigen Gesundheitsberater wurden spezielle Trainingsprogramme geschaffen, um ihnen eine kulturell angemessene Beratung zu ermöglichen. Plunket erhält zunehmend Zulauf durch von den Pazifikinseln stammende Familien.[2]

Einzelnachweise

  1. Charities Commission website
  2. 2,0 2,1 2,2 http://www.plunket.org.nz/about-us/our-history/
  3. 3,0 3,1 3,2 Jim Sullivan: I Was a Plunket Baby: 100 Years of the Royal New Zealand Plunket Society. Auckland, Random House 2007, ISBN 9781869418984

Weblinks

 Commons: Plunket Society  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Gesundheit | Neuseeländische Organisation

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Plunket Society (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.