Plenum - LinkFang.de





Plenum


Dieser Artikel beschreibt das Plenum als Vollversammlung bzw. in der Politik. Für andere Bedeutungen siehe Plenum (Begriffsklärung)

Das Plenum (von lat. plēnum (cōnsilium) „vollzählige Versammlung“ zu plenus, -a, -um „voll“; Plural: Plenen, Plena) ist als Vollversammlung die Sitzung möglichst aller Mitglieder einer Institution oder Organisation (auch Plenarsitzung bzw. Plenarversammlung).

In der Politik bezieht sich der Ausdruck meist auf die Vollversammlung eines Parlaments. Den Versammlungsort bezeichnet man als Plenarsaal im Parlamentsgebäude. Im Gegensatz dazu versammeln sich in den Ausschüssen nur die jeweiligen Fachpolitiker der Fraktionen zur vertiefenden Beratung. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen (engl. General Assembly) ist eine Vollversammlung von Vertretern aller UN-Mitgliedsstaaten.

Der Begriff wird auch in anderem Zusammenhang verwendet: innerhalb unabhängiger politischer Organisationen; an einer Bildungsinstitution wie Schule, Hochschule, Universität (Studierendenparlament); für die Mitgliederversammlung eines kollektiv betriebenen Betriebs; für wissenschaftliche Kongresse (wenn auch parallele Veranstaltungen stattfinden können, die für alle Teilnehmer gedacht sind und für deren Ereignisse in der Regel keine weiteren gleichartigen Veranstaltungen anberaumt sind, wie z. B. Eröffnung, Abschluss oder Keynote-Vorträge).

Bei beschlussfassenden Gremien ist das Plenum der Ort, wo alle Stimmberechtigten zusammenkommen.

Eine andere Form der Versammlung ist die Delegiertenkonferenz, wo die Mitgliederzahl zu gross für eine einzige Versammlung ist und die Mitglieder nach einem Schlüssel durch zumeist gewählte Delegierte vertreten werden. In vielen berufsständischen Organisationen ist diese Delegiertenkonferenz (meist als DK abgekürzt) das höchste Organ.

Im Parlamentarismus

Hinsichtlich des Deutschen Bundestages, des Bundesrates und des österreichischen Nationalrates ist das Plenum die Vollversammlung aller Mitglieder. Dabei werden die Gesetzentwürfe debattiert. Im Plenum des Bundestages oder Nationalrates stellt die Regierung ihre Vorhaben und die Opposition ihre Gegenentwürfe dar. Dreimal wird z. B. im Bundestag ein Entwurf, eine Gesetzesvorlage im Plenum aufgerufen, bevor er beispielsweise vom Bundestag als Gesetz beschlossen wird. Anlässe für Debatten im Plenum sind auch Berichte der Regierung oder der parlamentarischen Beauftragten.

Siehe auch

Weblinks

 Wiktionary: Plenum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Demokratie | Parlamentswesen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Plenum (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.