Plattwurmartige - LinkFang.de





Plattwurmartige


Plattwurmartige

Systematik
ohne Rang: Vielzellige Tiere (Metazoa)
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Unterabteilung: Bilateria
ohne Rang: Urmünder (Protostomia)
ohne Rang: Lophotrochozoa
Überstamm: Plattwurmartige
Wissenschaftlicher Name
Platyzoa
Cavalier-Smith, 1998

Die Plattwurmartigen (Platyzoa) sind ein Überstamm von wurmartigen, wirbellosen Tieren.

Merkmale

Es sind einfach gebaute Urmünder (Protostomia) ohne sekundäre Leibeshöhle (Coelom). Protonephridien, die einfachsten Ausscheidungsorgane, sind auch bei ausgewachsenen Tieren vorhanden.[1] Die meisten Arten der Platyzoa sind sehr klein, oft nur mit dem Mikroskop zu erkennen. Lediglich unter den Plattwürmern und den parasitischen Kratzwürmer gibt es Arten die Längen von einem halben Meter und mehr erreichen können.

Systematik

Bei Berücksichtigung der aktuell diskutierten Neueinteilung der Protostomia sind sie am ehesten eine Teilgruppe (Subtaxon) der Lophotrochozoa, sie könnten phylogenetisch jedoch auch eine Schwestergruppe der Lophotrochozoa sein. Mit bis zu acht Stämmen (siehe das unten aufgeführte Kladogramm) sind sie das mit Abstand größte vorgeschlagene Subtaxon der Lophotrochozoa. Die "Platyzoa" wurden erst Ende der 1990er Jahre als mögliche Abstammungsgemeinschaft in Betracht gezogen, molekularbiologische Ergebnisse hierzu sind aber bislang nicht eindeutig. Beispielsweise konnten die Kieferträger (Gnathifera), die eine morphologisch detailliert begründete Teilgruppe der "Platyzoa" sein sollten, mit molekulargenetischen Methoden bislang nicht bestätigt werden. Einzig das Schwestergruppenverhältnis zwischen den Kelchwürmern und den Cycliophora und die Paraphylie der Rädertierchen in Bezug auf die Kratzwürmer gelten derzeit als einigermaßen gut abgesichert. Die genauen Beziehungen der anderen Gruppen und die Einstufung der "Platyzoa" als Abstammungsgemeinschaft sind dagegen umstritten.

Die möglichen verwandtschaftlichen Verhältnisse zeigt folgendes Kladogramm:[2]

 Plattwurmartige 


 Plattwürmer (Plathelminthes)


     

 Bauchhärlinge (Gastrotricha)



     
 Kamptozoa 

 Kelchtiere (Entoprocta)


     

 Cycliophora



 Gnathifera 

 Kiefermündchen (Gnathostomulida)


     

 Micrognathozoa


 Syndermata 

 Monogononta


     

 Bdelloida


     

 Seisonida


     

 Kratzwürmer (Acanthocephala)









Monogononta, Bdelloida und Seisonida sind Untertaxa der paraphyletischen Rädertierchen (Rotatoria). Das gemeinsame Taxon von Rädertierchen und Kratzwürmer wird Syndermata genannt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Burda, Hilken & Zrzavý (2008), Seite 88, 95
  2. Burda, Hilken & Zrzavý (2008), Seite 99

Kategorien: Vielzellige Tiere

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Plattwurmartige (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.