Plasmaströmung - LinkFang.de





Plasmaströmung


Unter Plasmaströmung (auch zytoplasmatische Strömung, Cyclosis) versteht man einen intrazellulären Bewegungsablauf des Cytoplasmas in einigen eukaryotischen Zellen von Pflanzen oder Pilzen.[1][2] Dabei werden nur die innenliegenden Teile des Cytoplasmas (auch Endoplasma) bewegt, während das am Plasmalemma liegende Ektoplasma als äußerste Cytoplasmaschicht unbeweglich ist.

Eigenschaften

Eine zytoplasmatische Strömung kommt in manchen größeren eukaryotischen Zellen vor, z. B. von Pilzen und Pflanzen. Der Flüssigkeitstransport wird unter Verbrauch von Adenosintriphosphat (ATP) durch Aktin und Myosin vermittelt.[3] Ähnliche Bewegungsvorgänge gibt es bei Geißel- oder Plasmodienbewegungen. Durch die Bewegung der Motorproteine entlang der Aktinfilamente wird eine Strömung und somit eine gleichmäßige Versorgung der Zellbestandteile mit Nährstoffen und RNA erreicht.[3] Die zytoplasmatische Strömung ist abhängig vom pH-Wert, der Temperatur, teilweise auch durch Licht oder Verletzungsreize initiiert und benötigt einen aktiven Stoffwechsel.[4] Sie kann durch Zugabe von Cytochalasin D oder Lugolscher Lösung unterbrochen werden. Im Rahmen des Bewegungsvorgangs werden Geschwindigkeiten von 0,2 bis 0,6 mm pro Minute erreicht, in Einzelfällen bis zu 6 cm pro Minute. Die Bewegung des Endoplasmas erfolgt um die Zentralvakuole herum. Bewegliche Bestandteile sind dabei die Zellorganellen, die mit Hilfe von Motorproteinen am Cytoskelett, zum Beispiel den Mikrotubuli, entlanggleiten.

Es werden unterschieden:

  • Turbulenzströmung,
  • Glande-Spritzung
  • Rotationsströmung und
  • Zirkulationsströmung.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Bonaventura Corti: Osservazione Microscopiche sulla Tremella e sulla Circolazione del Fluido in una Pianta Acquajuola. Lucca, Italien, Appresso Giuseppe Rocchi 1774.
  2. J. Verchot-Lubicz, R. E. Goldstein: Cytoplasmic streaming enables the distribution of molecules and vesicles in large plant cells. In: Protoplasma. Band 240, Nummer 1–4, April 2010, S. 99–107, ISSN 1615-6102 . doi:10.1007/s00709-009-0088-x . PMID 19937356 .
  3. 3,0 3,1 F. G. Woodhouse, R. E. Goldstein: Cytoplasmic streaming in plant cells emerges naturally by microfilament self-organization. In: Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. Band 110, Nummer 35, August 2013, S. 14132–14137, ISSN 1091-6490 . doi:10.1073/pnas.1302736110 . PMID 23940314 . PMC 3761564 (freier Volltext) .
  4. T. Shimmen, E. Yokota: Cytoplasmic streaming in plants. In: Current opinion in cell biology. Band 16, Nummer 1, Februar 2004, S. 68–72, ISSN 0955-0674 . doi:10.1016/j.ceb.2003.11.009 . PMID 15037307 .


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Plasmaströmung (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.