Planbett - LinkFang.de





Planbett


Die Menge der Planbetten bedeutet im Krankenhauswesen die maximale Anzahl an Betten, die eine medizinische Einrichtung (Klinik, Krankenhaus, Pflegeheim etc.) betreiben darf. Planbetten werden in den Krankenhausplan des Landes aufgenommen, im Gegensatz zu Belegbetten, die zur vollständigen Versorgung der Patienten tatsächlich zur Verfügung stehen. Eine Verpflichtung, die Planbettenzahl im zugeordneten Maß komplett zu betreiben, besteht also nicht.

Planbettenbestand

Zum Planbettenbestand gehören neben den normalen Pflegebetten unter anderem auch Intensivpflegebetten, Notfallbetten, Wachsaalbetten, nicht aber normale Säuglingsbetten, Aufwachbetten, Dialysebetten, Betten für teilstationäre Patienten und Personalbetten.

Bedeutung

Die Planbettenzahl ist wichtig als Bemessungsgrundlage für eine Berechnung der pauschalen Fördermittel der Bundesländer. Die Anzahl der zugeordneten Planbetten wird ermittelt aus Einwohnerzahl und -struktur, Verweildauer, Einweisungshäufigkeit und Bettenauslastungsgrad.

Kritik

Für eine realitätsbezogene und damit gerechtere Finanzierung fordern Kritiker, die Planbettenzahl als Bemessungsgrundlage durch einen leistungsbezogenen Indikator zu ersetzen, wie zum Beispiel die Anzahl der tatsächlichen Krankenhausfälle.

Entwicklung der Anzahl der Krankenhausbetten auf 100.000 Einwohner

Anzahl der Patientenbetten, die offiziell ermittelt wurde für stationäre Behandlungen in einer Versorgungseinrichtung oder einer Einrichtung, die auch stationäre Versorgung anbietet und für mindestens eine Nacht aufgenommen werden können. Stationäre Versorgung wird von Krankenhäusern, Krankenpflege- und Pflegeheimen sowie von anderen Einrichtungen geleistet, die aufgrund ihrer Hauptpflegetätigkeit zu den ambulanten Versorgungseinrichtungen gerechnet werden, aber als Nebentätigkeit auch stationäre Versorgung anbieten.

Im europäischen Vergleich verfügt Deutschland über eine sehr große Anzahl an Krankenhausbetten. Dennoch wurden von 1991 bis 1998 rund 140 Krankenhäuser geschlossen und Überkapazitäten von rund 140.000 Krankenhausbetten abgebaut.

Jahr Deutschland Österreich Schweiz Frankreich Italien
1993 968,6 755,9 750,6 926,6 667,9
1994 972,3 761,4 702,1 905,6 653,5
1995 969,8 755,1 700,8 890,0 622,1
1996 957,8 746,3 665,9 872,1 649,5
1997 938,0 736,6 663,7 853,1 582,3
1998 929,3 723,9 664,0 871,4 548,7
1999 919,4 808,2 660,8 820,1 492,7
2000 911,6 794,8 628,7 797,0 470,8
2001 901,0 784,8 603,6 782,7 461,3
2002 887,3 780,7 594,5 771,3 443,4
2003 874,4 773,3 582,4 754,6 415,9
2004 857,8 773,4 567,0 739,0 398,6
2005 846,7 768,7 553,9 722,5 399,9
2006 829,7 776,5 539,1 777,6 393,9
2007 823,9 766,2 536,0 706,0 384,5
2008 821,4 767,9 521,1 690,3 372,7
2009 823,9 765,9 510,4 665,9 362,6
2010 824,8 762,9 496,3 642,4 352,5

Quelle: Eurostat, grüner Hintergrund bedeutet ein Anstieg der Bettenzahl

Weblinks


Kategorien: Krankenhauswesen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Planbett (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.