Pilzgift - LinkFang.de





Pilzgift


Pilzgifte sind giftige Stoffwechselbestandteile von Großpilzen, die in so hohen Konzentrationen vorkommen, dass bei ihrem Verzehr Vergiftungserscheinungen bei Menschen oder Tieren auftreten (Pilzvergiftung). In der nördlichen Hemisphäre kommen etwa 200 Arten von Giftpilzen vor, von denen ca. 40 Arten gefährlich und ca. 10 Arten tödlich sind (siehe auch Liste der Giftpilze).

Gifte aus Schimmelpilzen werden im Unterschied dazu als Mykotoxine bezeichnet.

Toxikologisch können Pilzgifte nach ihrer Wirkung in drei Gruppen unterteilt werden:

Giftart Eintritt der Wirkung Art der Wirkung Wirkstoffe Beispiel
Protoplasmagifte Wirkung nach 6–48 Stunden Tod, Kollaps, Herzlähmung oder Leberkoma (Leberversagen) Knollenblätterpilz
Nervengifte Wirkung nach 15–30 Minuten Schwere Vergiftungen Muscarin, Muscaridin Ziegelroter Rißpilz
Lokal wirkende Gifte Weniger starke Vergiftung, selten tödlich Giftreizker

Siehe auch

Literatur

  • Bresinsky, Besl: Giftpilze – Ein Handbuch für Ärzte, Apotheker …. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 1985
  • Flammer, Horak: Pilzgifte – Giftpilze. Kosmos, Stuttgart 1983
  • Benjamin: Mushrooms – Poisons and Panaceas. W.H. Freeman, New York 1995
  • Moeschlin: Klinik und Therapie der Vergiftungen. Thieme, Stuttgart 1985
  • Kell: Giftpilze – Pilzgifte. Neue Brehm Bücherei 612, 1991
  • Stamets: Psilocybin Mushrooms of the World. Ten Speed Press, Berkeley 1996
  • L. Roth, H. Frank, K. Kormann: Giftpilze – Pilzgifte. Schimmelpilze – Mykotoxine. Vorkommen – Inhaltsstoffe – Pilzallergien – Nahrungsmittelvergiftungen. ecomed, Landsberg/Lech 1990, ISBN 3-609-64730-2

Weblinks

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Gesundheitshinweise">Gesundheitshinweise</a>

Kategorien: Pilzgift

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pilzgift (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.