Phytopathologie - LinkFang.de





Phytopathologie


Die Phytopathologie ist die Lehre der Pflanzenkrankheiten.

Die meisten Kulturpflanzen haben während der Evolution eine hohe Widerstandskraft (Resistenz) gegenüber Krankheitskeimen (Pathogenen) der natürlichen Umgebung erworben sowie Strategien gegen Angreifer entwickelt (Pflanzliche Abwehr von Pathogenen und Herbivoren). Erkrankungen von Nutzpflanzen stellen die Nahrungsproduzenten in Landwirtschaft und Gartenbau alljährlich vor neue Herausforderungen im Pflanzenschutz. Bei der Nahrungsproduktion bedeuten Pflanzenkrankheiten Verluste durch Qualitätsminderung und Ertragsreduzierung oder sogar vollständiger Ernteausfall. Selbst Krankheitserreger, die auf dem Erntegut haften, können durch ihre Stoffwechselaktivität Toxine erzeugen, die eine Freigabe für den menschlichen Verzehr verhindern.

Durch wissenschaftliche Erkenntnisse über die Erreger und ihre Lebenszyklen wurden wirksame Verfahren zur systematischen Vorbeugung (Prophylaxe) und kurativen Bekämpfung der Krankheiten erarbeitet. Die Krankheiten können u.a. durch Pilze, Protisten, Bakterien oder Viren verursacht und über Wind oder Tiere übertragen werden.

Neben den in den Industriestaaten verbreiteten biologischen und chemischen Fungiziden sind zur Krankheitsabwehr auch traditionelle Verfahren wie weite Fruchtfolgen, Verwendung krankheitsresistenter Saatgutsorten sowie ökologische Landwirtschaft von Bedeutung.

Beispiele

Weitere finden sich in der Kategorie:Pflanzenkrankheit.

Literatur

  • Heinz Butin: Krankheiten der Wald- und Parkbäume. Leitfaden zum Bestimmen von Baumkrankheiten. Georg Thieme Verlag, Stuttgart und New York 1983, ISBN 3-13-639001-6.
  • Eckart Schlösser: Allgemeine Phytopathologie. 2. neubearbeitete Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 1997, ISBN 3-13-647502-X.
  • Hoffmann/Schmutterer: Parasitäre Krankheiten und Schädlinge an landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. 2. erweiterte und ergänzte Auflage. Verlag Eugen Ulmer Stuttgart, 1999. ISBN 3-8001-3207-9.
  • R. Kenneth Horst: Westcott’s Plant Disease Handbook. Springer, 8th edition, Dordrecht 2013. ISBN 978-94-007-2140-1 (Print); ISBN 978-94-007-2141-8 (eBook)
  • Roger Hull: Plant Virology. Academic Press, 5th edition 2014. ISBN 978-0-12-384871-0 (Print); ISBN 978-0-12-384872-7 (eBook)

Weblinks

 Wiktionary: Phytopathologie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Plant pathology  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Pflanzenschutz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Phytopathologie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.