Petit Le Mans - LinkFang.de





Petit Le Mans


Das Petit Le Mans ist ein Sportwagenrennen auf der Rennstrecke Road Atlanta in Braselton, Georgia.

Die Rennveranstaltung

Das Rennen wurde erstmals am 10. Oktober 1998 als ein Lauf der IMSA-Serie ausgetragen. Von 1999 bis 2013 wurde es im Rahmen der American Le Mans Series gewertet. Die Renndistanz betrug bis einschließlich 2013 entweder 1000 Meilen oder 10 Stunden, je nachdem, welche Grenze zuerst erreicht wurde. Mit Ausnahme des Jahres 2009 wurden die 1000 Meilen immer zuerst erreicht. 2009 wurde das Rennen wegen starken Regens nach 4,5 Stunden zunächst pausiert und später komplett abgebrochen. Seit 2014 ist die Renndistanz auf 10 Stunden festgesetzt.

Zusätzlich zum Gesamtsieg wird in verschiedenen Klassen jeweils um die Klassensiege gekämpft. Diese entsprechen immer den Klassen der Serie, in deren Rahmen das Rennen ausgetragen wird. Bis einschließlich 2012 wurden für die Klassensieger auch automatische Startplätze bei den 24 Stunden von Le Mans vergeben.

Ergebnisse

Gesamt- und Klassensieger

Gesamtsieger sind fett hervorgehoben.

Saison Klasse Team Sieger Fahrzeug
IMSA GT Championship
1998 LMP1 & WSC Italien Doyle-Risi Competizione Belgien Eric van de Poele
Sudafrika Wayne Taylor
Frankreich Emmanuel Collard
Ferrari 333SP
LMGT1 & GT1 Vereinigte Staaten Champion Racing Belgien Thierry Boutsen
Frankreich Bob Wollek
Deutschland Ralf Kelleners
Porsche 911 GT1/98
LMGT2 & GT2 Deutschland Freisinger Motorsport Frankreich Michel Ligonnet
Vereinigte Staaten Lance Stewart
Porsche 911 GT2
GT3 Vereinigte Staaten Team A.R.E. Vereinigte Staaten Peter Argetsinger
Vereinigte Staaten Richard Polidori
Italien Angelo Cilli
Porsche 911 Carrera RSR
American Le Mans Series
1999 LMP Vereinigte Staaten Panoz Motor Sports Australien David Brabham
Frankreich Éric Bernard
Vereinigtes Konigreich Andy Wallace
Panoz LMP-1 Roadster S
GTS Frankreich Viper Team Oreca Monaco Olivier Beretta
Osterreich Karl Wendlinger
Belgien Marc Duez
Chrysler Viper GTS-R
GT Deutschland Manthey Racing Deutschland Dirk Müller
Deutschland Sascha Maassen
Vereinigte Staaten Cort Wagner
Porsche 996 GT3 R
2000 LMP Vereinigte Staaten Audi Sport North America Vereinigtes Konigreich Allan McNish
Italien Rinaldo Capello
Italien Michele Alboreto
Audi R8
GTS Vereinigte Staaten Corvette Racing Vereinigte Staaten Andy Pilgrim
Vereinigte Staaten Kelly Collins
Frankreich Franck Fréon
Chevrolet Corvette C5-R
GT Vereinigte Staaten Dick Barbour Racing Deutschland Sascha Maassen
Frankreich Bob Wollek
Porsche 996 GT3 R
2001 LMP900 Vereinigte Staaten Audi Sport North America Deutschland Frank Biela
Italien Emanuele Pirro
Audi R8
LMP675 Vereinigte Staaten Dick Barbour Racing Kanada Scott Maxwell
Venezuela Milka Duno
Kanada John Graham
Reynard 01Q
GTS Vereinigte Staaten Corvette Racing Vereinigte Staaten Andy Pilgrim
Vereinigte Staaten Kelly Collins
Frankreich Franck Fréon
Chevrolet Corvette C5-R
GT Vereinigte Staaten Prototype Technology Group Deutschland Hans-Joachim Stuck
Vereinigte Staaten Boris Said
Vereinigte Staaten Bill Auberlen
BMW M3GTR
2002 LMP900 Vereinigte Staaten Audi Sport North America Danemark Tom Kristensen
Italien Rinaldo Capello
Audi R8
LMP675 Vereinigte Staaten Intersport Racing Vereinigte Staaten Jon Field
Vereinigte Staaten Duncan Dayton
Vereinigte Staaten Michael Durand
MG-Lola EX257
GTS Vereinigte Staaten Corvette Racing Kanada Ron Fellows
Vereinigte Staaten Johnny O’Connell
Vereinigtes Konigreich Oliver Gavin
Chevrolet Corvette C5-R
GT Vereinigte Staaten Alex Job Racing Deutschland Lucas Luhr
Deutschland Sascha Maassen
Porsche 996 GT3 RS
2003 LMP900 Vereinigte Staaten Champion Racing Finnland JJ Lehto
Vereinigtes Konigreich Johnny Herbert
Audi R8
LMP675 Vereinigte Staaten Intersport Racing Vereinigte Staaten Jon Field
Vereinigte Staaten Duncan Dayton
Vereinigte Staaten Larry Connor
Lola B01/60
GTS Vereinigtes Konigreich Prodrive Schweiz Alain Menu
Niederlande Peter Kox
Tschechien Tomáš Enge
Ferrari 550 GTS Maranello
GT Vereinigte Staaten Alex Job Racing Deutschland Timo Bernhard
Deutschland Jörg Bergmeister
Frankreich Romain Dumas
Porsche 996 GT3 RS
2004 LMP1 Vereinigte Staaten Champion Racing Deutschland Marco Werner
Finnland JJ Lehto
Audi R8
LMP2 Vereinigte Staaten Intersport Racing Vereinigte Staaten Clint Field
Vereinigtes Konigreich Robin Liddell
Venezuela Milka Duno
Lola B2K/40
GTS Vereinigte Staaten Corvette Racing Monaco Olivier Beretta
Vereinigtes Konigreich Oliver Gavin
Danemark Jan Magnussen
Chevrolet Corvette C5-R
GT Vereinigte Staaten Alex Job Racing Deutschland Timo Bernhard
Deutschland Jörg Bergmeister
Deutschland Sascha Maassen
Porsche 996 GT3 RSR
2005 LMP1 Vereinigte Staaten Champion Racing Deutschland Frank Biela
Italien Emanuele Pirro
Audi R8
LMP2 Vereinigte Staaten Intersport Racing Vereinigte Staaten Jon Field
Vereinigte Staaten Clint Field
Vereinigte Staaten Liz Halliday
Lola B05/40
GT1 Vereinigte Staaten Corvette Racing Monaco Olivier Beretta
Vereinigtes Konigreich Oliver Gavin
Danemark Jan Magnussen
Chevrolet Corvette C6.R
GT2 Vereinigte Staaten Petersen White Lightning Vereinigte Staaten Patrick Long
Deutschland Jörg Bergmeister
Porsche 996 GT3 RSR
2006 LMP1 Vereinigte Staaten Audi Sport North America Italien Rinaldo Capello
Vereinigtes Konigreich Allan McNish
Audi R10 TDI
LMP2 Vereinigte Staaten Penske Racing Deutschland Sascha Maassen
Deutschland Timo Bernhard
Frankreich Emmanuel Collard
Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigtes Konigreich Aston Martin Racing Vereinigtes Konigreich Darren Turner
Tschechien Tomáš Enge
Aston Martin DBR9
GT2 Vereinigte Staaten Petersen White Lightning Deutschland Jörg Bergmeister
Vereinigte Staaten Patrick Long
Schweden Niclas Jönsson
Porsche 996 GT3 RSR
2007 LMP1 Vereinigte Staaten Audi Sport North America Vereinigtes Konigreich Allan McNish
Italien Rinaldo Capello
Audi R10 TDI
LMP2 Vereinigte Staaten Penske Racing Deutschland Timo Bernhard
Frankreich Romain Dumas
Vereinigte Staaten Patrick Long
Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigte Staaten Corvette Racing Vereinigtes Konigreich Oliver Gavin
Monaco Olivier Beretta
Italien Massimiliano Papis
Chevrolet Corvette C6.R
GT2 Vereinigte Staaten Flying Lizard Motorsports Vereinigte Staaten Johannes van Overbeek
Deutschland Jörg Bergmeister
Deutschland Marc Lieb
Porsche 997 GT3 RSR
2008 LMP1 Vereinigte Staaten Audi Sport North America Vereinigtes Konigreich Allan McNish
Italien Rinaldo Capello
Italien Emanuele Pirro
Audi R10 TDI
LMP2 Vereinigte Staaten Penske Racing Australien Ryan Briscoe
Brasilien Hélio Castroneves
Porsche RS Spyder
GT1 Vereinigte Staaten Corvette Racing Vereinigte Staaten Johnny O’Connell
Danemark Jan Magnussen
Kanada Ron Fellows
Chevrolet Corvette C6.R
GT2 Italien Risi Competizione Brasilien Jaime Melo
Finnland Mika Salo
Ferrari F430GT
2009 LMP1 Frankreich Team Peugeot Total Frankreich Franck Montagny
Frankreich Stéphane Sarrazin
Peugeot 908 HDi FAP
LMP2 Vereinigte Staaten Dyson Racing Vereinigte Staaten Butch Leitzinger
Vereinigtes Konigreich Marino Franchitti
Vereinigtes Konigreich Ben Devlin
Lola B08/86
GT2 Italien Risi Competizione Brasilien Jaime Melo
Finnland Mika Salo
Deutschland Pierre Kaffer
Ferrari F430GT
2010 LMP1 Frankreich Team Peugeot Total Portugal Pedro Lamy
Frankreich Franck Montagny
Frankreich Stéphane Sarrazin
Peugeot 908 HDi FAP
LMP2 Vereinigte Staaten Highcroft Racing Australien David Brabham
Frankreich Simon Pagenaud
Vereinigtes Konigreich Marino Franchitti
HPD ARX-01c
LMPC Vereinigte Staaten Level 5 Motorsports Vereinigte Staaten Scott Tucker
Deutschland Marco Werner
Vereinigte Staaten Burt Frisselle
Oreca FLM09
GT2 Vereinigte Staaten Corvette Racing Vereinigtes Konigreich Oliver Gavin
Danemark Jan Magnussen
Frankreich Emmanuel Collard
Chevrolet Corvette C6 ZR1
GTC Vereinigte Staaten The Racer’s Group Vereinigte Staaten Henri Richard
Vereinigte Staaten Andy Lally
Vereinigte Staaten Duncan Ende
Porsche 997 GT3 Cup
2011 LMP1 Frankreich Peugeot Sport Total Frankreich Franck Montagny
Frankreich Stéphane Sarrazin
Osterreich Alexander Wurz
Peugeot 908
LMP2 Vereinigte Staaten Level 5 Motorsports Vereinigte Staaten Scott Tucker
Frankreich Christophe Bouchut
Portugal João Barbosa
HPD ARX-01g
LMPC Vereinigte Staaten PR1 Mathiasen Motorsports Vereinigte Staaten Ken Dobson
Vereinigte Staaten Henri Richard
Vereinigte Staaten Ryan Lewis
Oreca FLM09
GT Italien AF Corse Italien Giancarlo Fisichella
Italien Gianmaria Bruni
Deutschland Pierre Kaffer
Ferrari 458 Italia GTC
GTE Am Vereinigte Staaten Krohn Racing Vereinigte Staaten Tracy Krohn
Schweden Niclas Jönsson
Italien Michele Rugolo
Ferrari F430 GTE
GTC Vereinigte Staaten Black Swan Racing Vereinigte Staaten Tim Pappas
Niederlande Jeroen Bleekemolen
Niederlande Sebastiaan Bleekemolen
Porsche 997 GT3 Cup
2012 LMP1 Schweiz Rebellion Racing Schweiz Neel Jani
Frankreich Nicolas Prost
Italien Andrea Belicchi
Lola B12/60
LMP2 Vereinigte Staaten Level 5 Motorsports Vereinigte Staaten Scott Tucker
Frankreich Christophe Bouchut
Mexiko Luis Díaz
HPD ARX-03b
LMPC Vereinigte Staaten CORE Autosport Venezuela Alex Popow
Vereinigtes Konigreich Ryan Dalziel
Kanada Mark Wilkins
Oreca FLM09
GT Vereinigte Staaten Extreme Speed Motorsports Vereinigte Staaten Scott Sharp
Vereinigte Staaten Johannes van Overbeek
Finnland Toni Vilander
Ferrari 458 Italia GTC
GTE-Am Frankreich IMSA Performance Matmut Frankreich Raymond Narac
Frankreich Nicolas Armindo
Frankreich Anthony Pons
Porsche 997 GT3 RSR
GTC Vereinigte Staaten NGT Motorsport Vereinigte Staaten Henrique Cisneros
Deutschland Mario Farnbacher
Polen Jakub Giermaziak
Porsche 997 GT3 Cup
2013 LMP1 Schweiz Rebellion Racing Schweiz Neel Jani
Frankreich Nicolas Prost
Deutschland Nick Heidfeld
Lola B12/60
LMP2 Vereinigte Staaten Level 5 Motorsports Vereinigte Staaten Scott Tucker
Australien Ryan Briscoe
Vereinigtes Konigreich Marino Franchitti
HPD ARX-03b
LMPC Vereinigte Staaten BAR1 Motorsports Kanada Kyle Marcelli
Schweden Stefan Johansson
Kanada Chris Cumming
Oreca FLM09
GT Vereinigte Staaten Team Falken Tire Deutschland Wolf Henzler
Vereinigte Staaten Bryan Sellers
Vereinigtes Konigreich Nick Tandy
Porsche 997 GT3 RSR
GTC Vereinigte Staaten Flying Lizard Motorsports Vereinigte Staaten Spencer Pumpelly
Venezuela Nelson Canache jnr.
Vereinigte Staaten Madison Snow
Porsche 997 GT3 Cup
United SportsCar Championship
2014 P Vereinigte Staaten Wayne Taylor Racing Vereinigte Staaten Jordan Taylor
Vereinigte Staaten Ricky Taylor
Italien Max Angelelli
Corvette DP
PC Vereinigte Staaten Starworks Motorsport Deutschland Mirco Schultis
Niederlande Renger van der Zande
Venezuela Alex Popow
Oreca FLM09
GTLM Vereinigte Staaten Team Falken Tire Deutschland Wolf Henzler
Vereinigte Staaten Bryan Sellers
Deutschland Marco Holzer
Porsche 991 GT3 RSR
GTD Vereinigte Staaten Paul Miller Racing Vereinigte Staaten Bryce Miller
Deutschland Christopher Haase
Vereinigtes Konigreich Matt Bell
Audi R8 LMS Ultra
2015 P Vereinigte Staaten Action Express Racing Portugal Joao Barbosa
Brasilien Christian Fittipaldi
Frankreich Sébastian Bourdais
Corvette DP
PC Vereinigte Staaten PR1/Mathiasen Motorsports Vereinigte Staaten Mike Guasch
Vereinigtes Konigreich Tom Kimber-Smith
Vereinigte Staaten Andrew Palmer
Oreca FLM09
GTLM Vereinigte Staaten Porsche North America Vereinigtes Konigreich Nick Tandy
Frankreich Patrick Pilet
Osterreich Richard Lietz
Porsche 911 RSR
GTD Vereinigte Staaten Park Place Motorsports Vereinigte Staaten Patrick Lindsey
Vereinigte Staaten Spencer Pumpelly
Vereinigte Staaten Madison Snow
Porsche 911 GT America

Weblinks


Kategorien: Sportwagenrennen | Motorsportwettbewerb (Vereinigte Staaten) | Sportveranstaltung in Georgia

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Petit Le Mans (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.