Peter Vorderer - LinkFang.de





Peter Vorderer


Peter Vorderer (* 1959 in Mannheim) ist ein deutscher Psychologe und Soziologe [1] sowie Hochschullehrer für Medien- und Kommunikationswissenschaft.

Leben und Beruf

Nach dem Abitur absolvierte Vorderer von 1980 bis 1987 ein Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Heidelberg sowie von 1982 bis 1989 ein Studium der Soziologie an der Universität Mannheim welche er 1987 mit den Abschlüssen als Diplom-Psychologe und 1989 als Diplom-Soziologe beendete. Außerdem studierte er von 1983 bis 1984 Sozialpsychologie an der New York University und an der University of Michigan. In seiner Heidelberger Zeit war Vorderer enger Mitarbeiter des Psychologen und Literaturwissenschaften Norbert Groeben. Groeben und Vorderer setzten sich für die Weiterentwicklung der Forschungsrichtung der empirischen Literaturwissenschaften ein. Vorderer war an der Entwicklung der Heidelberger Methode zur Struktur-Lege-Technik beteiligt. Diesen Arbeitsschwerpunkt behielt er auch zunächst während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations-, Medien- und Musikwissenschaft der Technischen Universität Berlin bei. 1992 erfolgte die Promotion in Medienwissenschaft. Anschließend war er von 1993 bis 1994 Vertretungsprofessor für das Fach Psychologie an der University of Toronto. Es folgten die Professuren für Medienwissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik und Theater Hannover in der Zeit von 1994 bis 2002 und für Kommunikationswissenschaft von 2002 bis 2007 an der Annenberg School for Communication sowie für Psychologie von 2004 bis 2007 am College of Letters, Arts and Sciences der University of Southern California. In dieser Zeit entwickelte sich Vorderer zum international führenden Vertreter der Unterhaltungsforschung. Zwischen und 2010 war Vorderer Professor und Vorsitzender des Department of Communication Science der Freien Universität Amsterdam sowie Wissenschaftlicher Direktor des Centers for Advanced Media Research Amsterdam. Im Jahr 2010 übernahm er die Professur für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Mannheim. Seit Anfang 2014 ist Präsident der International Communication Association.[2]

Publikationen (Auswahl)

  • Peter Vorderer, Norbert Groeben: Leserpsychologie - Lesemotivation – Lektürewirkung. Aschendorff, Münster 1988, ISBN 3402043017.
  • Peter Vorderer, Roland Mangold, Gary Bente: Lehrbuch der Medienpsychologie. Hogrefe Verlag, Göttingen u.a. 2004, ISBN 3801714896.
  • Peter Vorderer, Jennings Bryant: Playing Video Games: Motives, Responses, and Consequences. Lawrence Erlbaum, Mahwah, New Jersey 2006, ISBN 0-8058-5322-7.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hochschule für Musik und Theater Hannover: Biografie Peter Vorderer
  2. Pressemitteilung der Universität Mannheim


Kategorien: Geboren 1959 | Hochschullehrer (Universität Mannheim) | Psychologe | Deutscher | Mann | Medienwissenschaftler

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Peter Vorderer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.