Peter Kiesewetter - LinkFang.de





Peter Kiesewetter


Peter Kiesewetter (* 1. Mai 1945 in Marktheidenfeld; † 3. Dezember 2012[1]) war ein deutscher Komponist.

Leben

Kiesewetter studierte ab 1966 Komposition bei Günter Bialas an der Musikhochschule München, der er anschließend als Dozent für Musiktheorie, Gehörbildung und Formenlehre verbunden blieb. Parallel studierte er Musikwissenschaft und arbeitete als Journalist, u. a. als Juror für den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Als freier Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks komponierte er die Musik zu zahlreichen Feature- und Hörspielproduktionen des Schulfunks.

Ein Aufenthalt in Israel 1991 wurde zum Schlüsselerlebnis für Kiesewetter und prägte sein weiteres Schaffen. Viele seiner Stücke tragen Titel in hebräischer Sprache.

Als Dozent für Komposition wirkte Peter Kiesewetter zunächst am Richard-Strauss-Konservatorium München; 1991 wurde er Honorarprofessor für Komposition an der Münchner Musikhochschule, 1992 Professor an der Musikhochschule Hannover. Aufgrund einer schweren Krankheit musste er seine Lehrtätigkeit aufgeben.

Ehrungen, Mitgliedschaften

Kompositionen (Auswahl)

Orchesterwerke

  • Purgatorio (Sinfonie Nr. 1, op. 50): siehe unter Vokalkompositionen
  • Sinfonie Nr. 2. UA (1990er Jahre?) in Tel Aviv (Kibbutz Chamber Orchestra, Dirigent: Lior Shambadal [*1950])
  • Balajla (1998) für Oboe d’amore und 14 Streicher (8.0.3.2.1)
  • Canti Zoppi - Habanera (op.30c, 1999/2000, nach Domenico de' Giovanni) für Salonorchester
  • Prometeo (piccola mitologia per gran orchestra, op. 87), Aufnahme 2002 (BR-Schulfunk)

Vokalkompositionen

  • op.30a: Canti Zoppi für Sopran, Flöte und Klavier
  • op.30b: Canti Zoppi für Sopran und Klavier
  • Sancti Francisci Laudes Creaturarum (op. 45.)
  • op.45a:  für Sopran, obligate Viola und 22 Streicher (1991)
  • op.45b:  für Sopran, Viola und Orgel (2001)
  • Fünf Lieder (op. 38)  für gemischten Chor, Klarinette, Horn und Klavier (1988)
  • Purgatorio (Sinfonie Nr. 1, op. 50). Texte: Michelangelo und Torquato Tasso. UA 1990 München (Musica viva). Aufnahme 1990 (Adelheid Maria Thanner [Sopran], Martin Haselböck [Orgel], Frauenchor des Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Dirigentin: Alicja Mounk)
  • Messe (op. 58) für vier- bis neunstimmigen gemischten Chor a cappella (1992-93), Kompositionsauftrag des Süddeutschen Rundfunks, UA 1993 beim Festival Europäischer Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd
  • Musica Mariana (op. 59) für 4- bis 7-stimmigen gemischten Chor a cappella. Text: aus der lateinischen Bibel. UA 4. August 2001 Augsburg (Universität)
  • 1. Ave Maria. Chor: SATBB
  • 2. Magnificat. Chor: SATB
  • 3. Sub tuum praesidium. Chor: SSATBBB
  • Tefila Lemoshe (1994) für Sopran und Basszither. Text: Psalm 90 (hebräisch)
  • Bereshit (op. 70; 1995/96). Azione sacra für Gesang, Sprecher, Zither, Schlagzeug und Viola. Texte: aus dem 1. Buch Mose. Aufnahme 2001 (Ensemble Bereshit: Adelheid Maria Thanner, Martina Koppelstetter [Gesang], Caroline Fink, Adelheid Maria Thanner, Peter Kiesewetter [Sprechstimmen], Georg Glasl, Leopold Hurt [Zither], Tobias Kästle, Rudolf Bauer [Schlagzeug], Kelvin Hawthorne, Gunter Pretzel [Viola])
  • Der 104. Psalm (op.88, 2002) für 5-stimmigen gemischten Chor a cappella, UA 2003 Himmelfahrtskirche München-Sendling
  • Der 36. Psalm (op.89, 2004) für Sopran und gemischten Chor, UA 2004 St.Bernhard Fürstenfeldbruck
  • Exsultet, op.93 (2003) für Sopran und Orgel, UA Ostern 2003 St.Bernhard Fürstenfeldbruck
  • Antigone, op.96 (2004) für Gesang und Klavier, UA 2004 Brecht-Literaturfest Abraxas Augsburg
  • Trionfo della morte - Monumentum/Palimpsest, op.98 (2004) für Mezzosopran, Bariton, Viola, Harfe, Klavier, UA 2004 Bayerische Akademie der Schönen Künste München
  • Vergine Bella, op.99 (2004) für Sopran, Laute und Orgel, UA 2004 Klosterkirche Fürstenfeld
  • Hoho, lieber Hans, WoO/15 (1987, Text von Georg Forste) für 4-stimmigen Chor a cappella, UA 1987 München
  • Christen, singt mit frohem Herzen, WoO/16 (1987, nach Michael Haydn) für 4stimmigen gemischten Chor a cappella, UA 1987 München

Kammermusik

  • La Caccia für Schlagzeugquartett (1989). Aufnahme: Cabaza Percussion Quartet
  • Bat-Kol (1990) für Flöte und Orgel
  • Hed (1990)
  • Fassung für Violine und Klavier (oder andere Duo-Besetzung)
  • Fassung für Hackbrett-Quartett
  • Shir (1990) für Viola
  • Jeshimon (Wüste; nach 1991?) für Zither
  • Shoshanim (1993)
  • Fassung für Tenorhackbrett
  • Fassung für Viola und Zither
  • Shoshanim (1994)
  • Fassung für Viola und Zither
  • Fassung für Tenorhackbrett
  • Bat-Kol (1994) für Flöte und Orgel
  • Shalah – Nirga
  • Fassung für Hackbrett und Hammerklavier (1995)
  • Fassung für Tenorhackbrett und Klavier (2002)
  • Gil (Freude) für Zither
  • Band 1 (1994/95): Anschlag der rechten Hand. Spiel- und Konzertstücke für 1–4 Diskantzithern
  • Auswahl aus Band 1:
  • Konzertsuite Vineta (1994). Phantasiestücke für Alt- oder Diskantzither solo
VinetaIm NebelAus der FerneFossilienErinnerung
  • Konzertsuite La Batalla (1994). Spanische Miniaturen für 4 Diskantzithern
Don QuichoteSancho PansaLa Batalla
  • Band 2 (1995/96): Erstes Greifen der linken Hand. Spiel- und Konzertstücke für 1–4 Diskantzithern
  • Auswahl aus Band 1 und 2: Gil für Anfänger (1994-96)
  • Labyrinth, op.71 (1995) für Harfe, Kontrabass und Schlagzeug. Aufnahme 2002 (Konstanze Licht, Axel Ruge, Tobias Kästle)
  • Alla Ingharese… für Bläserquintett (1998; nach Beethovens Rondo Die Wut über den verlorenen Groschen [op. 129; ~1795/98])
  • A Masque, op.77/2 (2000) für Nay und Kushnay (Flöte und Oboe)
  • Excentriques, op.77/3 (2003) Bagatellen für Violine und Klavier
  • Im Auge des Wirbelsturms, op.82 (1998) für Schlagzeugquartett. Aufnahme 1998 Cabaza Percussion Quartet
  • Áristòn mèn hydor, op.92 (2002) nach Texten von Pindar für 4 Bässe und 4 Schlagzeuger
  • Passatempo, op.94 (2003) für Klavier zu vier Händen, UA 2003 Braunschweig
  • Sphinxes, op.100 (2005) für Klarinette, Klavier, Violine und Violoncello, UA 2005 Bluval-Festival Straubing

Hörspielmusik

Schüler von Peter Kiesewetter

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Suche nach dem ersten Ton in Süddeutsche Zeitung vom 5. Dezember 2012


Kategorien: Hörspielkomponist | Hochschullehrer (Hochschule für Musik und Theater München) | Deutscher Komponist | Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste | Gestorben 2012 | Geboren 1945 | Komponist klassischer Musik (20. Jahrhundert) | Mann | Musikjournalist | Musikpädagoge

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Peter Kiesewetter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.