Peter Gienow - LinkFang.de





Peter Gienow


Peter Gienow (* 17. April 1960 in Dorsten/Westfalen) ist ein deutscher Arzt, Homöopath und Autor.

Leben

Peter Gienow − Sohn von Werner und Dörte Schmeier − studierte Medizin an den Universitäten Düsseldorf und Bonn. Nach diesem Studium und einer Weiterbildung in der Pathologie Siegburg studierte er die Lehren der Homöopathie. Eine einjährige Praxisausbildung erhielt Gienow in Celle unter der Leitung von Max Tiedemann, Reinhold Tögel, Konrad Menhard und Wolfgang Hettich. Im Anschluss an diese Praxisausbildung arbeitete Gienow als Homöopath und Supervisor in Celle, Hannover, Hamburg und Lüchow.

Miasmatik nach Peter Gienow

Gienows Hauptinteresse gilt der Behandlung chronischer Krankheiten: Ausgehend von Samuel Hahnemanns Miasmentheorie entwickelte er eigene Modelle und Anschauungen zum Verständnis sowie zur Behandlung chronischer Krankheiten. Seine Miasmatik basiert auf den Schriften Die chronischen Krankheiten von Samuel Hahnemann,[1] der Ur-Organerkrankung nach Johann Gottfried Rademacher[2] und den alchemistischen Erkenntnissen des Paracelsus.

Veröffentlichungen

  • Miasmatische Schriftenreihe Nr.1 bis 9. Irl, Buchendorf 2010, ISBN 3-933666-68-6
  • Miasmatische Repertorisation. Irl, Buchendorf 2008, ISBN 3-933666-45-7
  • Die miasmatische Behandlung der Syphilinie. Irl, Buchendorf 2006, ISBN 3-933666-32-5
  • Homöopathische Miasmen: Die Psora. 2. überarbeitete Aufl., Sonntag, Stuttgart 2005, ISBN 3-8304-9123-9
  • Homöopathische Miasmen: Die Sykose. 2. überarbeitete Aufl., Sonntag Verlag, Stuttgart 2005, ISBN 3-8304-9127-1
  • Die hermetischen Gesetze als Grundlage der Homöopathie. Irl, Buchendorf 2005, ISBN 3-933666-09-0
  • Die Zeitenwende als Grundlage für Syphilinie und Karzinogenie. Irl, Buchendorf 2005, ISBN 3-933666-11-2

Einzelnachweise

  1. Samuel Hahnemann: Die chronischen Krankheiten. Arnoldsche Buchhandlung, Dresden und Leipzig 1835.
  2. Johann Gottfried Rademacher: Rechtfertigung der von den Gelehrten mißkannten, verstandesrechten Erfahrungsheillehre der alten scheidekünftigen Geheimärzte und treue Mittheilung des Ergebnisses einer 25-jährigen Erprobung dieser Lehre am Krankenbette. Reimer, Berlin 1842, 3.Ausgabe 1848


Kategorien: Homöopath | Geboren 1960 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Peter Gienow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.