Peter Agre - LinkFang.de





Peter Agre


Peter Courtland Agre (* 30. Januar 1949 in Northfield, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Mediziner und Molekularbiologe sowie Nobelpreisträger für Chemie.

Leben

Peter Agre absolvierte ein Chemiestudium am Augsburg College in Minneapolis (Minnesota), anschließend studierte er Medizin an der Johns Hopkins University in Baltimore (Maryland), an der er seit Januar 2008 auch lehrt.[1]

Für die Erforschung von Kanälen in Zellmembranen wurde ihm 2003 zusammen mit Roderick MacKinnon (USA) der Nobelpreis für Chemie zuerkannt. Peter Agre erhielt den Preis für die Entdeckung von Wasserkanälen.

Dass die Zellen des Körpers neben dem unspezifischen Transport des Wassers über die Zellmembran auch spezifische Kanäle für den Transport von Wasser besitzen müssten, ahnte man schon zu Mitte des 19. Jahrhunderts, den genauen Transportmechanismus jedoch suchte man lange vergeblich. Erst 1988 gelang es schließlich Peter Agre, die molekularen Vorgänge im Detail zu entschlüsseln. Er isolierte ein Membranprotein, von dem er gut ein Jahr später erkannte, dass dieses der lange gesuchte Wasserkanal sein musste. Weitere Forschungen bestätigen seine Entdeckung – das Protein taufte Agre auf Aquaporin für Wasserpore. Es handelt sich um eine große Protein-Familie, wie man heute weiß – alleine im menschlichen Körper wurden elf verschiedene Varianten gefunden. Diese entscheidende Entdeckung des US-Forschers öffnete die Tür zu einer ganzen Reihe von biochemischen, physiologischen und genetischen Studien an Wasserkanälen in Bakterien, Pflanzen und Säugetieren. Heute können die Forscher einem Wassermolekül auf seinem Weg durch die Zellmembran im Detail folgen. Dies verbessert das Verständnis einer Reihe von Krankheiten (u. a. der Niere, des Herzens, der Muskeln und des Nervensystems).

Im Jahr 2000 wurde er zum Mitglied der National Academy of Sciences gewählt. Seit 2011 ist er auswärtiges Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften.

Weblinks

 Commons: Peter Agre  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung der Johns Hopkins University, 2007 (englisch)


Kategorien: Ehrendoktor der Keiō-Universität | Ehrendoktor der Universidad Nacional Mayor de San Marcos | Träger des norwegischen Verdienstordens (Komtur) | Nobelpreisträger für Chemie | Hochschullehrer (Duke University) | Molekularbiologe | Mitglied der Königlich Dänischen Akademie der Wissenschaften | Hochschullehrer (Johns Hopkins University) | Geboren 1949 | US-Amerikaner | Mann | Mediziner (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Peter Agre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.