Perineum - LinkFang.de





Perineum


Das Perineum (lateinisch, aus griechisch περίνεος perineos ‚Damm‘) oder der Damm ist die Region zwischen After und den äußeren Geschlechtsorganen bei Säugetieren. Beim Mann ist dies die Region zwischen Anus und Hodensack (Skrotum), bei der Frau die zwischen Anus und dem hinteren Schamspaltenwinkel. In der Medianebene liegt hier die Dammnaht (Raphe perinei), die sich beim Mann in die Hodensacknaht fortsetzt. Neben der bedeckenden Haut, die reichlich sensibel innerviert ist, besteht das Perineum hauptsächlich aus Muskeln, die zur Beckenbodenmuskulatur gehören. Die Muskeln des Perineums untergliedern sich in Muskeln der Analregion und in Muskeln der urogenitalen Region.

Das Perineum gilt bei beiden Geschlechtern als erogene Zone. Die Innervation erfolgt vor allem über Äste des Nervus pudendus, darüber hinaus beteiligen sich der Nervus ilioinguinalis, Nervus genitofemoralis, Nervus cutaneus femoris posterior und die Nervi anococcygei. Beim Mann kann eine Erektion durch Druck auf das Perineum verstärkt werden. Bei Berührung kommt es zu einem reflektorischen Zusammenziehen des äußeren Afterschließmuskels (Musculus sphincter ani externus), dem sogenannten Perinealreflex.

Bei Geburten kann es durch die starke Dehnung der Scheide zu einem Dammriss kommen. Manchmal wird daher vorbeugend ein Dammschnitt vorgenommen.

Perinealhernie

Eine Perinealhernie ist eine Hernie (Bruch) des Beckenbodens mit Ausstülpung des Perineums. Sie ist bei unkastrierten männlichen Haushunden relativ häufig. Der Bruch erfolgt entweder zwischen Musculus sphincter ani externus und Musculus levator ani oder zwischen Musculus levator ani und Musculus coccygeus.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Perineum  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Perineum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Literatur

L. Richard Drake, Wayne Vogl, Adam W. M. Mitchell: Gray’s Anatomie für Studenten mit Studentconsultzugang. 1. Auflage, Elsevier/ Urban & Fischer, München u.a. 2007, ISBN 978-3-437-41231-8.


Kategorien: Rumpf

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Perineum (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.