Pendikspor - LinkFang.de





Pendikspor


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Pendikspor
Voller Name Pendik Spor Kulübü
Ort Pendik (Istanbul)
Gegründet 1950
Stadion Pendik Stadı
Plätze 2.500
Präsident Turkei Sami Bayram
Trainer Turkei Mehmet Erdal Alpaslan
Homepage pendikspor.org.tr
Liga TFF 2. Lig
2013/14 6. Platz
Heim
Auswärts

Pendikspor ist ein türkischer Fußballverein aus Istanbul und wurde im Jahr 1950 gegründet. Der Verein sorgte für Aufsehen, als er sich in der 3. Hauptrunde des Türkischen Fußballpokals der Saison 1999/00 gegen den türkischen Spitzenklub Fenerbahçe Istanbul mit 2:1 durchsetze und diesen aus dem Pokalwettbewerb warf.

Geschichte

Gründung

Ursprünglich wurde er im Jahr 1927 als Pendik Gençlerbirliği gegründet.[1] 1950 fand die zweite Gründung statt. Der Verein spielte bis zum Sommer 1984 in den unteren regionalen Amateurligen.

Einstieg in den Profifußball

Nachdem zum Sommer 1980 der türkische Profifußball von bisher drei auf lediglich zwei Profiligen reduzierte wurde, wurde 1984 auf Direktive des damaligen Staatspräsident Turgut Özal die dritthöchste professionelle Fußballliga, die 3. Lig, mit heutigem Namen TFF 2. Lig wieder eingeführt. Darüber hinaus wurde verkündet, dass nach Erfüllung bestimmter Auflagen man eine Ligateilnahme beantragen könne. Um die Stadtentwicklung voranzutreiben, bemühten sich mehrere Stadt- bzw Bezirksnotabeln darum, die Auflagen zur Drittligateilnahme zu erfüllen. Nachdem man die Auflagen erfüllt hatte, erteilte der türkische Fußballverband die Teilnahmeberechtigung. So nahm Pendikspor als eine von vielen Istanbuler Bezirksmannschaften in der Spielzeit 1984/85 an der wiedereingeführten 3. Lig teil und belegte zum Saisonende den 3. Tabellenplatz der Gruppe 1.

Zweitligaaufstieg und Zwangsabstieg in die TFF 2. Lig

Pendikspor erreichte in der Drittligasaison 1997/98 die Meisterschaft und damit den ersten Aufstieg der Vereinsgeschichte in die zweithöchste Spielklasse in die 2. Lig. Am 17. August 1999 ereignete sich in der Türkei das Erdbeben von Gölcük. Das Erdbeben hatte neben einer großen Todesopferanzahl auch zur Folge, dass in den betroffenen Provinzen nahezu die gesamte Infrastruktur beschädigt wurde. Durch diese Umstände konnten die Mannschaften Sakaryaspor, Düzcespor ve Darıca Gençlerbirliği, die aus den betroffenen Provinzen kamen, nicht weiter am Spielgeschehen der 2. Lig teilnehmen. Der türkische Fußballverband befreite diese drei Vereine vom weiteren Spielgeschehen und wertete alle restlichen Spiele mit einer 0:3-Niederlage. Die Klubs wurden aber für die kommende Saison in der 2. Lig behalten, sodass statt der betroffenen Mannschaften andere Teams absteigen mussten. Da Pendikspor mit Darıca Gençlerbirliği in einer Gruppe war und auf dem drittletzten Tabellenplatz sich befand, musste Pendikspor in die 3. Lig absteigen.

Erfolge

Ligazugehörigkeit

  • 1. Liga: 1998–2000
  • 2. Liga: 1984–1998, seit 2000
  • Regionale Amateurliga: 1950–1984

Ehemalige bekannte Spieler

Ehemalige bekannte Trainer

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschichte von Pendikspor

Kategorien: Fußballverein aus Istanbul

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pendikspor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.