Penalty (Eishockey) - LinkFang.de





Penalty (Eishockey)


Ein Penalty, [ˈpɛnl̩tɪ] ( anhören?/i) (englisch für Strafe bzw. Strafstoß), im Eishockey ist eine Strafe für ein Foul kurz vor einem möglichen Torschuss. Zur Ausführung des Penalty darf der gefoulte Hockeyspieler vom Mittelpunkt der Eisfläche weg alleine auf den gegnerischen Tormann zu fahren. Ist der gefoulte Spieler verletzt, benennt der Kapitän einen nichtbestraften Spieler, der sich zum Zeitpunkt des Regelverstoßes auf dem Eis befand, der den Strafschuss ausführen wird. Er darf den Puck genau einmal auf das Tor „schießen“. Der Penalty erfüllt eine ähnliche Aufgabe wie der Elfmeter im Fußball, allerdings sind die Erfolgsaussichten aus der Perspektive des Schützen wesentlich geringer. Das Tor ist wesentlich kleiner als das im Fußball und ein großer Teil ist vom Torhüter und dessen Ausrüstung abgedeckt.

Penaltys werden im Eishockey nur dann ausgesprochen, wenn ein angreifender Spieler außerhalb der eigenen Verteidigungszone mit dem kontrollierten Puck auf den Tormann zufährt, keinen gegnerischen Verteidiger mehr zu umspielen hat und in dieser „Breaksituation“ von einem gegnerischen Spieler von hinten gehakt oder von hinten ein Bein gestellt wird. Wenn er hierdurch eine aussichtsreiche Möglichkeit verpasst, ein Tor zu erzielen, wird dem schuldlosen Team ein Penalty zugesprochen. Alle anderen Fouls werden mit Zeit-, Disziplinar- und Matchstrafen belegt.

Technisches Tor

Befindet sich zum Zeitpunkt des Breaks kein Torwart im Tor, so kann der Schiedsrichter der schuldlosen Mannschaft ein technisches Tor zusprechen.[1]

Shootout

Zusätzlich zur Sanktionierung von Fouls werden Penaltys eingesetzt, um ein Eishockeyspiel zu entscheiden, das nach regulärer Spielzeit und evtl. Verlängerung unentschieden steht. Bei diesem Penalty-Schießen (auch Shootout oder Shoot-Out genannt) werden von jeder Mannschaft jeweils drei Schützen bestimmt, die abwechselnd zum Zuge kommen. Spieler, die noch während der Spielzeit eine Strafzeit erhalten haben, welche über das Ende des Spiels reicht, dürfen am Penalty-Schießen nicht teilnehmen.

Einzelnachweise

  1. IIHF OFFICIAL RULE BOOK 2014 –2018 (PDF; 4,2 MB), Regel 179 iii

Kategorien: Eishockeyfachbegriff

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Penalty (Eishockey) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.