Paul Grohmann - LinkFang.de





Paul Grohmann


Paul Grohmann (* 12. Juni 1838 in Wien; † 29. Juli 1908 in Wien) war ein österreichischer Alpinist und Mitbegründer des Österreichischen Alpenvereins.

Würdigung

Paul Grohmann war 1862 mit Guido von Sommaruga und Edmund von Mojsisovics Mitbegründer des Österreichischen Alpenvereins. Ihm gelangen zahlreiche Erstbegehungen in den Dolomiten, den Karnischen Alpen und den Zillertaler Alpen. Grohmann ist einer der herausragendsten österreichischen Alpinisten der Gründerzeit.

Ihm zu Ehren wurde 1875 der bis dahin unbestiegene Sasso di Levante in der Langkofelgruppe in Grohmannspitze umbenannt. In St. Ulrich in Gröden wurde 1898 anlässlich seines 60. Geburtstages ein Monument zu Ehren des Erstbesteigers vieler Dolomitengipfel errichtet. Im Jahr 1984 wurde in Wien Donaustadt (22. Bezirk) die Grohmannstraße nach ihm benannt.

Erstbesteigungen

Bibliografie

  • Paul Grohmann: Karte der Dolomit Alpen von Sexten, Ampezzo, Cadore, Buchenstein, Fassa, Gröden, Enneberg, Prags. Nach den besten Quellen und eigenen Beobachtungen herausgegeben. Eigenverlag. Wien 1875.
  • Paul Grohmann: Wanderungen in den Dolomiten. Mit vier Holzschnitten im Tondruck. Verlag von Carl Gerold’s Sohn, Wien 1877. VIII, 327, 1 Druckfehlerkorrektur, 4 Tafeln. (Faksimile) Fines Mundi Verlag, Saarbrücken 2008.

Literatur

  • Robert Hösch: Grohmann, Paul. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 7, Duncker & Humblot, Berlin 1966, ISBN 3-428-00188-5, S. 120 f. (Digitalisat ).
  • Grohmann Paul . In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 2, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1959, S. 70.
  • Hans-Günther Richardi: Die Erschließung der Dolomiten. Auf den Spuren der Pioniere Paul Grohmann und Viktor Wolf-Glanvell in den Bleichen Bergen. Athesia, Bozen 2008, ISBN 978-88-8266-524-1.
  • Hans-Günter Richardi: Der König der Dolomiten. In: Bergauf. Das Magazin des Oesterreichischen Alpenvereins seit 1875. 03, Juni–August, 2008, S. 48–49 (alpenverein.at [PDF; abgerufen am 24. Mai 2016]).
  • Wolfgang Strobl (Hrsg.): Paul Grohmann. Erschließer der Dolomiten und Mitbegründer des Alpenvereins (= in vico Duplago. Toblacher Ortsgeschichte Band 1) Bozen 2014 (mit Beiträgen von Hubert Kerner, Hans-Günter Richardi, Florian Trojer, Ingrid Runggaldier, Egon Kühebacher und Wolfgang Strobl).

Weblinks

 Commons: Paul Grohmann  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Person (Österreichischer Alpenverein) | Bergsteiger (Österreich-Ungarn) | Gröden | Gestorben 1908 | Geboren 1838 | Sportler (Wien) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Paul Grohmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.