Paul Beeson - LinkFang.de





Paul Beeson


Paul Antonio C. Beeson (* 16. November 1921 in London, England; † 19. Juli 2001 in Chiltern, England) war ein britischer Kameramann.

Leben

Beeson kam bereits 1937 zu den Ealing Studios, wo er als zweiter Kameraassistent unter dem Chefkameramann Ronald Neame bei I See Ice debütierte. Bis er 1941 eingezogen wurde, nahm Beeson an sieben Neame-Filmen teil.

Nach seiner Entlassung aus dem Kriegsdienst wurde er 1947 regelmäßig als einfacher Kameramann (camera operator) eingesetzt. Nachdem Beeson bereits einige Sequenzen bei Filmen in alleiniger Verantwortung fotografiert hatte, so zum Beispiel 1951 nach dem malariabedingten Ausfall von Chefkameramann Geoffrey Unsworth bei Schwarzes Elfenbein, begann er bei Westlich Sansibar 1953 erstmals als alleinverantwortlicher Chefkameramann zu arbeiten. Beeson fotografierte häufig an internationalen Schauplätzen, besonders in Afrika und Australien, spielende Abenteuerstreifen und Kriegsfilme, seit Ende der 1950er Jahre auch oft Disney-Produktionen.

In den 1960er Jahren wurde Beeson auch als Kameramann zusätzlicher Aufnahmen – sogenannte additional photography – bei aufwändigen Hollywood-Filmen, wie Meine Lieder – meine Träume oder Finger weg von meiner Frau, hinzugezogen. In den Jahren 1971 bis 1973 war er Präsident der British Society of Cinematographers. In den frühen 1980er Jahren war Beeson vorwiegend Chefkameramann bei Second Unit-Teams großangelegter US-Produktionen, die zum Teil mit britischer Beteiligung hergestellt wurden.

Filmografie (Auswahl)

Ab 1953 als alleinverantwortlicher Chefkameramann

  • 1947: Against the Wind
  • 1948: Sklavin des Herzens (Under Capricorn)
  • 1949: Train of Events
  • 1951: Schwarzes Elfenbein (Where No Vultures Fly)
  • 1952: Der große Atlantik (The Cruel Sea)
  • 1953: Westlich Sansibar (West of Zanzibar)
  • 1955: Engel des Alltags (The Feminine Touch)
  • 1956: Kostbare Bürde (The Shiralee)
  • 1957: Dünkirchen (Dunkirk)
  • 1958: Gejagt (Nowhere to Go)
  • 1958: Der Sündenbock (The Scapegoat)
  • 1959: Der Sommer der 17. Puppe (Summer of the Seventeenth Doll)
  • 1959: Entführt – die Abenteuer des David Balfour (Kidnapped)
  • 1960: Versuchung auf der Schulbank (Spare the Rod)
  • 1960: Greyfriars Bobbby – der treue Terrier (Greyfriar’s Bobby)
  • 1962: Rendezvous in Madrid (The Happy Thieves)
  • 1961: Der Prinz und der Bettelknabe (The Prince and the Pauper)
  • 1962: Die Abenteuer des Kapitän Grant (In Search of the Castaways)
  • 1962: Tarzan erobert Indien (Tarzan Goes to India)
  • 1962: Das Schaukelpferd (The Horse Without a Head)
  • 1963: Dr. Syn – das Narbengesicht (Dr. Syn)
  • 1963: Die drei Leben von Thomasina (Three Lives of Thomasina)
  • 1964: Der Millionenschatz (The Moonspinners)
  • 1965: Das Grauen auf Schloß Whitley (Monster of Terror)
  • 1966: Gefährliche Abenteuer (Africa, Texas Style)
  • 1967: Junge Dornen (To Sir, With Love)
  • 1967: Bestien lauern vor Caracas (The Lost Continent)
  • 1967: Tauchfahrt in die Hölle (Submarine X-1)
  • 1968: Sturm auf die eiserne Küste (Attack on the Iron Coast)

Literatur

Weblinks


Kategorien: Gestorben 2001 | Geboren 1921 | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Paul Beeson (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.