Paul Appell - LinkFang.de





Paul Appell


Paul Émile Appell (* 27. September 1855 in Straßburg, Frankreich; † 24. Oktober 1930 in Paris) war ein französischer Mathematiker.

Appell stammte aus einer katholischen, Frankreich ergebenen Familie des Elsass, sein Vater hatte eine Färberei in Ritterhus. Appell war ebenfalls glühender französischer Patriot und wechselte nach dem Tod des Vaters in ein französischsprachiges Gymnasium. Nach der Annexion von Elsaß-Lothringen 1871 (während des Deutsch-Französischen Krieges erlebte Appell die Belagerung von Straßburg)[1] durch das Deutsche Reich zog er nach Nancy, wo er sich mit Henri Poincaré anfreundete. 1873 begann er sein Studium an der École normale supérieure in Paris, wo er 1876 als Bester abschloss und gleichzeitig in Mathematik promovierte. 1881 heiratete er eine Nichte von Joseph Bertrand (und von Charles Hermite). 1885 wurde er Professor für Mechanik an der Sorbonne. 1892 wurde er in die Akademie der Wissenschaften gewählt. 1903 bis 1920 war er Dekan der Fakultät der Wissenschaften an der Universität Paris und 1920 bis 1925 Rektor. Er war sehr aktiv in staatlichen Komitees zur Unterrichtsreform. Während der Dreyfus-Affäre engagierte er sich für Dreyfus, der wie er aus dem Elsass stammte. Während des Ersten Weltkriegs gründete er die Secours National, die u.a. zivile Opfer des Krieges unterstützte, und danach war er in den 1920er Jahren Generalsekretär der französischen Gesandtschaft beim Völkerbund in Genf.

Appell befasste sich mit Geometrie, Analysis (algebraischen Funktionen, Differentialgleichungen) und insbesondere mit Mechanik, in der er u.a. 1878 elliptische Funktionen auf die Pendelbewegung anwandte. Sein Buch über elliptische Funktionen und ihre Anwendungen erschien 1897 und ein zweibändiges Werk mit Édouard Goursat über algebraische Funktionen und ihre Integrale 1895. Die sogenannten Appellschen Gleichungen (1899) stellen die allgemeinsten Bewegungsgleichungen mechanischer Systeme dar. Ab 1921 erschien seine fünfbändige Traité de mecanique rationel. Im Jahr 1880 führte er die nach ihm benannte Folge von Polynomen ein, deren n-tes Glied abgeleitet das n-fache des vorhergehenden ergibt. Mit Joseph Kampé de Fériet veröffentlichte er 1915 ein Buch über die Hypergeometrische Funktion und deren Verallgemeinerung.

Bertrand hatte drei Töchter, von denen eine Émile Borel heiratete. 1885 war er Präsident der Société Mathématique de France.

Weblinks

 Commons: Paul Appell  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. er besuchte das Elsass aber regelmäßig im Urlaub, wobei er für die französische Regierung spionierte. Deshalb wurde er auch einmal (1889) eingesperrt.


Kategorien: Hochschullehrer (Sorbonne) | Mitglied der Accademia dei Lincei | Gestorben 1930 | Geboren 1855 | Mathematiker (20. Jahrhundert) | Mathematiker (19. Jahrhundert) | Person (Straßburg) | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Paul Appell (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.