Paul-Heinz Guntermann - LinkFang.de





Paul-Heinz Guntermann


Pater Paul-Heinz Guntermann (* 14. Dezember 1930 in Fredeburg; † 3. Mai 2006 in Köln) war Referent im Katholischen Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz und war von 1981 bis 1993 dessen Leiter.

Leben

Guntermann wurde im Sauerland geboren, wo er aufwuchs und auch zur Schule ging. Seiner Heimat und besonders seiner Familie blieb er ein Leben lang eng verbunden. Nach dem Abitur trat er 1951 in den Dominikanerorden ein. Nach dem Noviziat in Warburg studierte er Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Dominikaner in Walberberg.

Seine Profess legte er am 14. Mai 1952 ab, zum Priester wurde er am 25. Juli 1957 in Köln durch Josef Kardinal Frings geweiht.

Die erste seelsorgliche Tätigkeit übte Pater Paul-Heinz 1957 bis 1958 als Kaplan in Meckinghoven aus. Von 1959 an arbeitet er zusammen mit Pater Johannes Leppich SJ bei der „action 365“. Diese Tätigkeit führte ihn ins Ausland, besonders zu Vortragstätigkeiten in den Vereinigten Staaten von Amerika.

1973 wurde er Referent im Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz. 1981 beauftragte ihn Kardinal Döpfner mit der Leitung des Auslandssekretariates, eine Tätigkeit, die er bis 1993 ausübte. In dieser Funktion besuchte er weltweit alle deutschen Auslandsgemeinden. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa konnte er dort viele neue Auslandsgemeinden gründen. 1977 wurde er zum Konsultor der „Päpstliche Kommission Menschen unterwegs“ in Rom berufen.

1994 übernahm er die Pfarrstellen von Döbriach und Kaning in Kärnten, 1995 wurde er zusätzlich Stiftspfarrer von Millstatt. 1998 ernannte ihn Bischof Kapellari zum Bischöflichen Konsistorialrat im Bistum Gurk/Klagenfurt. 2004 kam er nach Köln in den Konvent Hl. Kreuz zurück, dem er seit 1959 angehörte.

Seine große Verbundenheit mit der Stadt Köln drückte sich in seinem Engagement bei der Kölner Karnevalsgesellschaft Blaue Funken aus. Hier wurde er 1977 Feldkaplan, zuletzt Ehrenfeldkaplan.

Pater Paul-Heinz organisierte immer wieder zahlreiche Auslandsreisen, besonders ins Heilige Land und nach Rom.

Paul-Heinz Guntermann verstarb am 3. Mai 2006 in Köln.

Auszeichnungen

Das Große Bundesverdienstkreuz wurde ihm 1978 verliehen, 1983 erhielt er den „Goldenen Dieselring“ vom Verband der Motor-Journalisten für seine Verdienste über vielen Jahren im Bereich Verkehrssicherheit.

Er wurde, als er in Österreich war, zum „Europäischer Weinritter“ erhoben – ein Beweis dafür. dass auch ein guter Seelsorger auf einen guten Geschmack nicht verzichten muss. Ein kleines Beispiel seiner Lebensphilosophie zeigt sich durch die Verbindung seines Glaubens mit seinem lebhaften Interesse an Wein. Er sagte: „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken“.


Kategorien: Person (Schmallenberg) | Römisch-katholischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Dominikanerbruder | Gestorben 2006 | Geboren 1930 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Paul-Heinz Guntermann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.