Patrick Paauwe - LinkFang.de





Patrick Paauwe


Patrick Paauwe
Spielerinformationen
Geburtstag 27. Dezember 1975
Geburtsort DrontenNiederlande
Größe 183 cm
Position Innenverteidiger / Defensives Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1995
1995–1996
1996–1998
1998–2006
2006–2007
2007–2009
2009–2011
PSV Eindhoven
De Graafschap
Fortuna Sittard
Feyenoord Rotterdam
FC Valenciennes
Borussia Mönchengladbach
VVV Venlo
1 0(0)
23 0(0)
62 0(8)
229 (25)
29 0(1)
57 0(4)
50 0(2)
Nationalmannschaft
2000–2002 Niederlande 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Januar 2011

Patrick Paauwe (* 27. Dezember 1975 in Dronten) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler.

Karriere

Verein

Paauwe begann seine Profi-Laufbahn im Jahr 1993 bei PSV Eindhoven. 1995 wechselte er zu De Graafschap. Eine Saison später wechselte er zu Fortuna Sittard. Zur Saison 1998/99 wechselte er zu Feyenoord Rotterdam, wo er große Erfolge feierte: 1999 wurde er mit den Rotterdamern niederländischer Meister und Sieger der Johan-Cruyff-Schaal (niederländischer Supercup). 2002 gewann das Team den UEFA-Pokal. Zur Saison 2006/07 wechselte Paauwe zum FC Valenciennes. In der Sommerpause 2007 wechselte Paauwe zu Borussia Mönchengladbach, wo er mit 33 Einsätzen und 3 Toren ein wichtiger Spieler beim Aufstieg der Mannschaft in die 1. Bundesliga war. Seinen Stammplatz verlor er jedoch in der darauf folgenden Spielzeit. Im Juni 2009 wurde Paauwe aus dem Profikader verbannt. Am 10. Juli 2009 kehrte er in die niederländische Eredivisie zurück und wechselte ablösefrei zu VVV Venlo.[1] Hier spielte er noch anderthalb Jahre. Am 30. Januar 2011 erklärte der 35-Jährige seine Laufbahn für beendet. Grund waren vor allem seine wiederkehrenden Rückenschmerzen; darüber hinaus war der vormalige Mannschaftskapitän unter Trainer Wil Boessen im letzten Spiel vor seinem Rücktritt nicht mehr berücksichtigt worden.[2]

Nationalmannschaft

Für die niederländische Nationalmannschaft bestritt er von 2000 bis 2002 fünf Spiele, ohne dabei ein Tor zu erzielen.

Erfolge

Wissenswertes

  • Paauwes Bruder Cees Paauwe ist ebenfalls Fußballprofi.

Weblinks

 Commons: Patrick Paauwe  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Vertrag aufgelöst (www.borussia.de, 10. Juli 2009)
  2. Patrick Paauwe beëindigt carrière bij VVV-Venlo , Webseite der VVV-Venlo vom 31. Januar 2011


Kategorien: Fußballspieler (Feyenoord Rotterdam) | Fußballnationalspieler (Niederlande) | Geboren 1975 | UEFA-Europa-League-Sieger | Niederländer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Patrick Paauwe (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.