Pat Barker - LinkFang.de





Pat Barker


Pat Mary Barker (* 8. Mai 1943 in Thornaby-on-Tees, England) ist eine englische Schriftstellerin. Sie publizierte ihren ersten Roman Union Street im Jahr 1982. Berühmt wurde sie durch ihren Romanzyklus Regeneration trilogy, mit dem sie sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigte. In der Geschichte, die ihren Ausgang von einem Lazarett für traumatisierte britische Offiziere während des Ersten Weltkrieges nimmt und die Bemühungen der Daheimgebliebenen und Zurückgekehrten beschreibt, den Krieg psychisch zu überstehen, treten unter anderem Siegfried Sassoon, Robert Graves und Wilfred Owen auf. Die einzelnen Werke sind Niemandsland, Das Auge in der Tür und Die Straße der Geister. Für den dritten Band wurde sie mit dem Booker Prize ausgezeichnet. 2001 erhielt sie den WELT-Literaturpreis. Sie schrieb danach den zweibändigen Roman Life Class (2009) / Toby's Room (2012) über eine Gruppe Kunststudenten der Slade School in der Zeit vor und im Ersten Weltkrieg. Im Jahr 2014 wurde der zweite Band ins Deutsche übersetzt, der ohne die Lektüre des ersten nach Ansicht Thomas Medicus' nur schwer zu verstehen sei.[1]

Barker ist verheiratet und lebt heute in Durham, England.

Werke

  • 1982 Union Street
    • Union Sreet, dt. von Elisabeth Hartmann, München: Orlanda-Frauenverlag 1995. ISBN 3-929823-28-4
  • 1984 Blow Your House Down
    • Die Lockvögel, dt. von Elisabeth Hartmann, München: Orlanda-Frauenverlag 1992. ISBN 3-922166-88-1
  • 1986 The Century's Daughter (1997 auch veröffentlicht unter dem Titel Liza's England)
  • 1989 The Man Who Wasn't There
  • Regeneration Trilogy
    • 1991 Regeneration
    • 1993 The Eye in the Door
      • Das Auge in der Tür, dt. von Matthias Fienbork, München, Wien: Hanser 1998. ISBN 3-446-19281-6
    • 1995 The Ghost Road
      • Die Straße der Geister, dt. von Matthias Fienbork, München, Wien: Hanser 2000. ISBN 3-446-19842-3
  • 1998 Another World
    • Das Gegenbild, dt. von Barbara Ostrop, München: Dt. Taschenbuch-Verlag 2001. ISBN 3423130938
  • 2001 Border Crossing
    • Der Eissplitter, dt. von Barbara Ostrop, München: Dt. Taschenbuch-Verlag 2003. ISBN 3-423-24351-1
  • 2003 Double Vision
  • 2004 A Mind to Kill
  • 2007 Life Class
  • Toby's Room. 2012, nominiert unter anderem für den Walter Scott Prize
    • Tobys Zimmer. Aus dem Englischen von Miriam Mandelkow. Zürich : Dörlemann 2014
  • Noonday. London : Hamish Hamilton, 2015

Hörspiele

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Thomas Medicus: Krieg findet meist bei schlechtem Wetter statt, in: Süddeutsche Zeitung, 8. Juli 2014, S. 14


Kategorien: Geboren 1943 | Commander des Order of the British Empire | Brite | Frau | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pat Barker (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.