Pascal Fabre - LinkFang.de





Pascal Fabre


Pascal Fabre

Nation: {{{Nation}}}

| Nation = Frankreich Frankreich | Box 1 = |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Formel-1-Weltmeisterschaft |-

|-

|-

|- | Erster Start: | Großer Preis von Brasilien 1987 |- | Letzter Start: | Großer Preis von Spanien 1987 |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Konstrukteure |- | colspan="2" | 1987 AGS |- class="hintergrundfarbe5" ! colspan="2" | Statistik |- | WM-Bilanz: | – |- | colspan="2" |

Starts Siege Poles SR
11

|- | WM-Punkte: | – |- | Podestplätze: | – |- | Führungsrunden: | — |-

}}
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Pascal Fabre (* 9. Januar 1960 in Lyon) ist ein ehemaliger französischer Automobilrennfahrer, der unter anderem in der Formel 1 antrat.

Die Anfänge

Nach einer Saison in der französischen Formel Renault trat Fabre 1980 und 1981 in der französischen Formel-3-Meisterschaft an. Die Saison 1980 schloss er als Zweiter der Meisterschaft ab, 1981 wurde er Siebenter. Parallel zu seinen Einsätzen in der französischen Formel 3 meldete sich Fabre 1981 auch zu einigen Rennen der Europäischen Formel-3-Meisterschaft. Hier konnte er nicht überzeugen; mit nur einem Meisterschaftspunkt wurde er Gesamt-22. 1982 meldete ihn das französische Team AGS für die Formel-2-Europameisterschaft; hier bewegte Fabre einen AGS JH19. Nach nur einem Jahr, das Fabre als Meisterschafts-Achter abschloss, trennte er sich von AGS, um für 1983 in die Formel 3 zurückzukehren und gleichzeitig in der Sportwagen-Weltmeisterschaft anzutreten. 1984 kehrte Fabre mit dem privaten Team BS Fabrications in die Formel 2 zurück. In dieser Saison erzielte einen Sieg: Er gewann den Gran Premio dell’Adriatico in Misano. 1985 und 1986 fuhr er für Oreca bzw. das Lola-Werksteam in der Formel-3000-Meisterschaft.

Formel 1

In der Formel-1-Saison 1987 war Fabre als Fahrer des französischen Teams AGS für 14 Grand-Prix-Rennen gemeldet, konnte sich jedoch nur für elf Rennen qualifizieren. Er erlangte keine Meisterschaftspunkte und wurde für die letzten beiden Rennen der Saison vom Brasilianer Roberto Moreno abgelöst.

Nach der Formel 1

Nach seiner kurzen Formel-1-Karriere fuhr Fabre von 1988 bis 1992 für das Team Courage Compétition in der Sportwagen-Weltmeisterschaft, die von der FIA ausgetragen wurde.

Statistik

Rennergebnisse in der Formel 1

Jahr Team Wagen Motor 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 WM Punkte
1987 Team El Charro AGS AGS JH22 Ford V8 BRA
12
SMR
13
BEL
10
MON
13
USA
12
FRA
9
GBR
9
GER
DNF
HUN
13
AUT
NC
ITA
DNQ
POR
DNQ
ESP
DNF
MEX
DNQ
JPN AUS 25. 0
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1983 Frankreich WM Secateva WM P83 Frankreich Roger Dorchy Frankreich Alain Couderc Rang 16
1989 Frankreich Courage Compétition Cougar C22 LM Frankreich Jean-Louis Bousquet Japan Jiro Yoneyama Ausfall Motorschaden
1990 Frankreich Courage Compétition Cougar C24S Frankreich Lionel Robert Frankreich Michel Trollé Rang 7
1992 Frankreich Courage Compétition Cougar C28 Frankreich Lionel Ronert Italien Marco Brand Ausfall Unfall
1993 Frankreich Courage Compétition Courage C30 Frankreich Lionel Robert Vereinigtes Konigreich Derek Bell Rang 10
1994 Frankreich Courage Compètition Courage C32LM Frankreich Lionel Robert Frankreich Pierre-Henri Raphanel Ausfall Motorschaden
1996 Japan Team Menicon SARD Co. Ltd. SARD MC8-R Frankreich Alain Ferté Italien Mauro Martini Rang 24
1998 Frankreich Pilot Racing Ferrari 333SP Frankreich Michel Ferté Frankreich François Migault Ausfall Getriebeschaden
2001 Frankreich ROC Auto Reynard 2KQ-LM Spanien Jordi Gené Schweiz Jean-Denis Delétraz Rang 5 und Klassensieg

Weblinks


Kategorien: Formel-1-Rennfahrer (Frankreich) | Formel-3000-Rennfahrer | Sportwagen-WM-Rennfahrer | Geboren 1960 | Rennfahrer der 24 Stunden von Le Mans | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Pascal Fabre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.