Papier-Birke - LinkFang.de





Papier-Birke


Papier-Birke

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Birkengewächse (Betulaceae)
Gattung: Birken (Betula)
Art: Papier-Birke
Wissenschaftlicher Name
Betula papyrifera
Marshall

Die Papier-Birke (Betula papyrifera), auch bekannt als Kanu-Birke oder Amerikanische Weiß-Birke,[1] gehört zur Familie der Birkengewächse (Betulaceae). Sie ist in Nordamerika verbreitet.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Namensgebung

Der Name Papier-Birke und das Artepitheton papyrifera nimmt Bezug darauf, dass die Rinde von den amerikanischen Ureinwohnern als Schreibmaterial verwendet wurde. Ferner wurde die wasserdichte Rinde für die äußere Abdeckung beim Bau von Kanus benutzt.

Beschreibung

Die Papier-Birke wächst als sommergrüner, mittelgroßer Baum und erreicht Wuchshöhen von 20 Metern, in Ausnahmefällen bis zu 35 Metern, und Stammdurchmesser von bis zu 80 Zentimetern. Die weiß leuchtende Borke blättert in feinen horizontalen Streifen ab und ist oft mit kleinen schwarzen Abdrücken und Narben bedeckt. Die gestielten Laubblätter besitzen eine einfache Blattspreite, die bei einer Länge von 5 bis 12 Zentimetern und einer Breite von 4 bis 9 Zentimetern oval ist und über einen geriffelten Rand verfügt.

Wie alle Birken-Arten wird sie vom Wind bestäubt. Die Blütenstände sind 3 bis 6 Zentimeter lange Kätzchen. Die vielen kleinen geflügelten Samen, die im Herbst reif werden, befinden sich zwischen den Hochblättern im Fruchtstand.

Verbreitung

Die Papier-Birke ist ursprünglich im nördlichen Nordamerika beheimatet. Ihr Hauptverbreitungsgebiet reicht von Neufundland im Osten bis nach Alaska im Westen, im Süden bis nach Pennsylvania und Washington. Einzelne Vorkommen gibt es weiter südlich in den Bergen zwischen North Carolina und Colorado.

Symbolik

Die Papier-Birke ist der Landesbaum der kanadischen Provinz Saskatchewan und des amerikanischen Bundesstaates New Hampshire.

Taxonomie

Ein Synonym von Betula papyrifera Marshall ist Betula papyracea Ait.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Robert Zander (Begr.), Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold: Handwörterbuch der Pflanzennamen. 15. Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 1994, ISBN 3-8001-5072-7.

Weblinks

 Commons: Papier-Birke (Betula papyrifera)  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Birkengewächse | Baum

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Papier-Birke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.