Panzweiler - LinkFang.de





Panzweiler


Dieser Artikel behandelt die Ortsgemeinde Panzweiler im Landkreis Cochem-Zell. Zum gleichnamigen Ort im Rhein-Hunsrück-Kreis siehe Panzweiler (Gemünden).
Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Cochem-ZellVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Zell (Mosel)
Höhe: 465 m ü. NHN
Fläche: 3,85 km²
Einwohner: 271 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56865
Vorwahl: 06545
Kfz-Kennzeichen: COC, ZEL
Gemeindeschlüssel: 07 1 35 070
Adresse der Verbandsverwaltung: Corray 1
56856 Zell (Mosel)
Webpräsenz: www.zell-mosel.de
Ortsbürgermeister: Winfried Theisen
}

Panzweiler ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Zell (Mosel) an.

Geographie

Panzweiler liegt im Hunsrück, in der Nähe der Bundesstraße 421. Die Ortsgemeinde umfasst 3,85 km², davon 1,32 km² Wald. Zu Panzweiler gehören auch die Wohnplätze Gassenhof und Lager.[2]

Geschichte

Im Gebiet von Panzweiler sowie Walhausen, Löffelscheid, Grenderich und Moritzheim liegen in der Erde die Bautrümmer einer ganzen Reihe kleinerer römischer Villen. Unmittelbar südlich des Ortes befand sich eine römische Siedlung. Der Ort wird in den Jahren 1259 und 1276 als Panzwilre genannt und gehörte mit Blankenrath zur Pfarrei Mastershausen. In einem Schreiben von August 1576, das der Pfalzgraf von Simmern und der Markgraf von Baden als Grafen von Sponheim an Philipp den Älteren Freiherrn zu Winneburg und Beilstein richteten, wird Panzweiler wie das ebenso zwischen diesen Parteien umstrittene Dorf Haserich als Eigentum des Herzogs von Jülich (-Kleve-Berg) bezeichnet. Während der Sponheimischen Herrschaft gehörte Panzweiler zum Oberamt Kastellaun. Das Gericht Panzweiler bestand aus den Orten Panzweiler (Kreis Simmern) und Haserich (Kreis Zell) und bildete ebenso wie das Gericht Blankenrath ein Kleve'sches Lehengericht. Es befanden sich dort 25 Sponheimische Pflegleute und ein Beisaß unter dem Hesweiler Pflegschultheiß. Ab 1794 stand Panzweiler unter französischer Herrschaft und gehörte von 1798 bis 1814 zum Kanton Zell im Rhein-Mosel-Departement. 1815 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1946 ist er Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz. Durch das 8. Verwaltungsvereinfachungsgesetz vom 18. Juli 1970 mit Wirkung vom 7. November 1970 kam die Gemeinde von der Verbandsgemeinde Blankenrath zur Verbandsgemeinde Zell (Mosel) im Kreis Cochem-Zell.

Statistik zur Einwohnerentwicklung

Die Entwicklung der Einwohnerzahl der Gemeinde Panzweiler, die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:[3][1]

Jahr Einwohner
1815 134
1835 191
1871 206
1905 224
1939 448
1950 227
Jahr Einwohner
1961 192
1970 189
1987 161
1997 215
2005 267
2014 271

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Panzweiler besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[4]

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Panzweiler  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Amtliches Verzeichnis der Gemeinden und Gemeindeteile 2010 , Seite 24 (PDF; 2,3 MB)
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Regionaldaten
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen

Kategorien: Ort im Landkreis Cochem-Zell | Panzweiler | Gemeinde in Rheinland-Pfalz | Ort im Hunsrück

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Panzweiler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.