PAS-Reaktion - LinkFang.de





PAS-Reaktion


Die PAS-Reaktion (Abk. für engl. Periodic acid-Schiff reaction) oder inkorrekt PAS-Färbung ist eine häufig eingesetzte Färbetechnik in der Histologie. Es kommt dabei zur Anfärbung von Kohlenhydraten wie Glykogen, Cellulose, neutralen Mukopolysacchariden, Muko- und Glykoproteinen sowie Glykolipiden. Diese Substanzen sind beispielsweise in Bindegewebsfasern (Kollagen), Basalmembranen, Zellwänden (Glykokalix)[1] und in neutralen Schleimen (Magenschleim) zu finden. Glykogenreiche Zellen findet man z. B. in der Leber und in Muskelgewebe.[2] In der Dermatologie dient sie zum Nachweis PAS-positiver Mikroorganismen (Pilze) als Krankheitserreger in der Haut.

Prinzip

Durch die Periodsäure, ein starkes Oxidationsmittel, werden unsubstituierte Glycolgruppen zu zwei benachbarten Aldehydgruppen oxidiert.[3] Das Schiffsche Reagenz enthält Fuchsinschweflige Säure (farblos). Durch Bindung an die Aldehydgruppen kommt es zu einem molekularen Umbau und die chromogene Eigenschaft entsteht – deutlich erkennbar an der magentaroten Farbe. Im nachfolgenden Schritt wird überschüssige fuchsinschwefelige Säure durch die Sulfitspülung differenziert, entfernt und die Farbe stabilisiert. Als kontrastreiche Kernfärbung wird eine Färbung mit Hämalaun (blaue Kerne) oder nach Van Gieson (VG) eingesetzt.

Das Färbeergebnis umfasst eine magenta-rote bis pinke Färbung neutraler Mucopolysaccharide, blauviolette Zellkerne und zart rosa bzw. bei höheren RNA-Konzentrationen bläulich gefärbte Zytoplasmata.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. S. Baum: The PAS Reaction for Staining Cell Walls. In: CSH protocols. Band 2008, 2008, S. pdb.prot4956, PMID 21356881 .
  2. W. J. van der Laarse, P. van Noort, P. C. Diegenbach: Calibration of quantitative histochemical methods: estimation of glycogen content of muscle fibers using the PAS reaction. In: Biotechnic & histochemistry : official publication of the Biological Stain Commission. Band 67, Nummer 5, September 1992, S. 303–308, ISSN 1052-0295 . PMID 1300151 .
  3. G. Dubray, G. Bezard: A highly sensitive periodic acid-silver stain for 1,2-diol groups of glycoproteins and polysaccharides in polyacrylamide gels. In: Anal. Biochem. 119(2), 1982, S. 325–329. PMID 6176144 .

Kategorien: Pathologie | Histologische Färbung | Biochemisches Nachweisverfahren | Glykomik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/PAS-Reaktion (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.