Otto von Grote (Beamter) - LinkFang.de





Otto von Grote (Beamter)


Otto von Grote (* 1. September 1620 in Breese im Bruche (Lüchow-Dannenberg); † 24. Mai 1687 in Berlin) war Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft, einer literarischen Gruppe des Barock.

Leben

Grote ist der Sohn des schwedischen Obristen Johann von Grote und dessen Ehefrau Margarethe Gertrud von Spörcken.

Mit 22 Jahren immatrikuliert sich Grote am 24. Januar 1642 an der Universität Königsberg. Doch schon 1648 (1650 ?) finden wir Grote als kurbrandenburgischen Amtshauptmann von Tangermünde. Um 1664 avanciert er in gleicher Stellung in Neuendorf (Potsdam-Babelsberg).

Am 27. März 1648 wird Grote zusammen mit Joachim von der Marwitz, Joachim Sigismund von Loeben (1604–1654) und Georg de Hertoghe in die Fruchtbringende Gesellschaft aufgenommen. Grote wird der Gesellschaftsname der Hindernde und die Devise dem schweren Atem zugedacht. Als Emblem verleiht man ihm die Meerzwibel ihr essig davon (Urginea maritima L.). Grotes Eintrag im Köthener Gesellschaftsbuch findet man unter der Nr. 503. Dort ist auch das Reimgesetz zu lesen, welches Grote zum Dank für die Aufnahme gedichtet hat:

Meerzwibbeln essig wird von denen Zugericht
Die weis von schalen seind, den schweren Atem hindert,
Wan uns der Zähe schleim in holer brust sehr sticht,
Und man fast sticken wil, als dan wird er gemindert:
Drum Hindernd' heist man mich: Das schwere wird Zernicht
Durch steten treuen fleis', also wird auch gelindert
Wie schwer sonst ein geschäft uns immer fallen kan,
Hier hindert nichts wan wir mit Gott' es gehen an.

1651 wird Grote als Kammergerichtsrat nach Berlin berufen und 1656 hier zum Geheimen Rat befördert. Mit Wirkung vom 7. September 1655 übt Grote zusätzlich das Amt eines Dompropst im Sprengel Havelberg aus.

Im Alter von 67 Jahren stirbt Otto von Grote am 24. Mai 1687 in Berlin.

Familie

Am 12. Juli 1649 heiratet Grote im Schloss Berlin Louise Margaretha von Rochow (* 1626; † 13. November 1660), eine Hofdame der Kurfürstin Louise Henriette von Brandenburg. Sie war die Tochter von Wolf Dietrich I. von Rochow und dessen Ehefrau Magaretha von Lewetzow[1] . Otto von Grote hatte mit seiner Frau fünf Söhne und drei Töchter, darunter:

  • Gertrud Sophie (1653–1692) ∞ Joachim Ernst von Grumbkow (1637–1690)
  • Thomas August (* 1. Juli 1654; † 23. November 1721) ∞ Justina Lucie von Oldenburg (* 6. Mai 1657; † 27. Juni 1708)

Am 13. November 1660 stirbt seine Ehefrau Louise Margaretha. Nach dem obligaten Trauerjahr heiratet Grote 1661 Anna Elisabeth von Strantz, doch diese Ehe wird einvernehmlich 1676 geschieden.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Adolph Friedrich August von Rochow, Nachrichten zur Geschichte des Geschlechts derer von Rochow und ihrer Besitzungen, S.71, Digitalisat


Kategorien: Geboren 1620 | Gestorben 1687 | Person (Landkreis Lüchow-Dannenberg) | Deutscher | Fruchtbringende Gesellschaft | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto von Grote (Beamter) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.