Otto von Cossel (Landrat) - LinkFang.de





Otto von Cossel (Landrat)


Otto Paschen von Cossel (* 22. Juni 1845 in Rendsburg; † 22. September 1915 in Eberswalde) war ein preußischer Landrat.

Leben

Er entstammte einem mecklenburgischen Adelsgeschlecht und war der Sohn des königlich dänischen Kammerherrn und Oberamtmannes Johann Detloff von Cossel (1805–1891) aus dem Hause Jersbek und der Karoline Steman (1810–1885) aus dänischem Adel.[1]

Cossel studierte Rechtswissenschaft zunächst an der Universität Leipzig und wurde 1865 im Corps Misnia Leipzig aktiv.[2] Als Inaktiver wechselte er an die Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin und zum 11. November 1865 an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.[3] Später war er königlich preußischer Kammerherr und Geheimer Regierungsrat.

Am 30. August 1876 wurde Cossel als Regierungsassessor zunächst kommissarisch vom Staatsministerium für das Herzogtum Sachsen-Lauenburg aus Berlin mit der Position des Landrats des Kreises Geldern in der Rheinprovinz betraut. Vom 17. August 1877 bis zum 10. Oktober 1890 war er offiziell preußischer Landrat in Geldern. Am 6. November 1890 wurde er dann mit der kommissarischen Verwaltung des Landkreises Jüterbog in Brandenburg beauftragt und am 20. April 1891 offiziell als Landrat nach Jüterbog versetzt.[4]

Cossel heiratete standesamtlich am 18. Januar, kirchlich am 21. Januar 1882 in Stuttgart Sophie Gräfin von Zeppelin-Aschhausen (* 18. Oktober 1856 in Stuttgart; † 18. November 1945 in Dobritz, Landkreis Zerbst), die Tochter des königlich württembergischen Geheimen Legationsrats Maximilian Graf von Zeppelin-Aschhausen (1824–1867), Vortragender Rat im württembergischen Außenministerium, und der Marie Freiin von Maucler (1837–1861). Aus dieser Ehe stammte der gleichnamige Genealoge Otto von Cossel (1883–1967).

Literatur

Einzelnachweise

  1. Deutsches Geschlechterbuch, Bd. 23, S. 366
  2. Kösener Corpslisten 1960, 90, 194
  3. Die Matrikel der Universität Heidelberg, Bd. 6, 1907, S. 549 (Auszug )
  4. Rolf Jehke: Territoriale Veränderungen in Deutschland und deutsch verwalteten Gebieten 1874-1945: Landkreis Geldern


Kategorien: Landrat (Provinz Brandenburg) | Landrat (Kreis Geldern) | Gestorben 1915 | Geboren 1845 | Corpsstudent (19. Jahrhundert) | Deutscher | Verwaltungsjurist | Mann | Kammerherr

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto von Cossel (Landrat) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.