Otto Sarrazin - LinkFang.de





Otto Sarrazin


Dieser Artikel oder Abschnitt ist lückenhaft.

Otto Sarrazin (* 22. Dezember 1842 in Bocholt; † 6. Juni 1921 in Berlin) war ein deutscher Ingenieur und Geheimer Oberbaurat. Er promovierte als Dr.-Ing. und Dr. phil. Sarrazin war ein führender Vertreter des Allgemeinen Deutschen Sprachvereins und Gemeindeverordneter der damaligen Landgemeinde Friedenau bei Berlin. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof am Südwestkorso. Im heutigen Ortsteil Berlin-Friedenau ist die Sarrazinstraße nach ihm benannt.

Berufsleben

Nach seinem Abitur am Gymnasium Paulinum in Münster (Westfalen), wo er mit anderen Schülern den gymnasialen Gesangsverein Bardophonia gründete, wirkte er beim Bau der Berliner Ringbahn als Bauführer mit. Er war dann einige Jahre als Geheimer Oberbaurat in der Eisenbahnabteilung beim Ministerium für Öffentliche Arbeiten tätig und arbeitete am Moselbahnbau bei Koblenz mit. Er leitete das Zentralblatt der Bauverwaltung und gab ab 1885 die Zeitschrift für das Bauwesen heraus. Im Juni 1911 schied er aus dem Staatsdienst aus. Für seine Verdienste um das Bauwesen wurde Sarrazin mit verschiedenen Auszeichnungen geehrt.

Sprachpflege

Neben dem Beruf galt Sarrazins Interesse auch der Sprachpflege. Er schrieb ein Verdeutschungs-Wörterbuch, in dem er viele Verdeutschungen, so zum Beispiel „Eisenbahn“ und „Fahrrad“, auflistet. Ob er allerdings wirklich der Urheber dieser Begriffe ist, ist umstritten. So schreibt Pryor Dodge in seinem Buch Faszination Fahrrad,[1] der Begriff „Fahrrad“ sei bereits 1885 durch Übereinkunft deutscher Radfahrervereine eingeführt worden. Im Jahr 1900 wurde Sarrazin Vorsitzender des Allgemeinen Deutschen Sprachvereins.

Veröffentlichungen

  • Wörterbuch für eine deutsche Einheitsschreibung, Berlin 1903.
  • Verdeutschungs-Wörterbuch. Berlin: Ernst & Korn, 1886. 214 S.; vierte vermehrte Auflage. Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin 1912; fünfte vermehrte Auflage. Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin 1918.
  • Das Fremdwort in der Amtssprache und in Baukunst und Bauwissenschaft, Verlag von Ernst & Korn, Berlin 1884.[2]

Sonstiges

Literatur

  • Anke Heier: Deutsche Fremdwortlexikografie zwischen 1800 und 2007 : zur metasprachlichen und lexikografischen Behandlung äußeren Lehnguts in Sprachkontaktwörterbüchern des Deutschen. de Gruyter, Berlin 2012.

Einzelnachweise

  1. Pryor Dodge: Faszination Fahrrad – Geschichte, Technik, Entwicklung. ISBN 3-89595-118-8 (Delius-Klasing)
  2. Anzeiger (PDF-Datei; 983 kB), Zum Centralblatt der Bauverwaltung, Nr. 34A, 2. August 1884, S. 465., abgerufen am 31. Dezember 2012

Weblinks


Kategorien: Geheimer Oberbaurat | Lexikograf | Gestorben 1921 | Geboren 1842 | Person (Berlin) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto Sarrazin (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.