Otto Rundel - LinkFang.de





Otto Rundel


Otto Rundel (* 19. August 1927 in Ravensburg; † 26. Mai 2010 in Karlsruhe) war ein deutscher Jurist.

Leben und Wirken

Otto Rundel besuchte in seiner Heimatstadt Ravensburg die Volksschule und das Spohn-Gymnasium. Ein zweijähriger Einsatz als Luftwaffenhelfer und Soldat unterbrach seine Schulzeit. 1946 immatrikulierte er sich an der Universität München. Er studierte Rechtswissenschaft und Volkswirtschaft und wurde an der Universität Köln zum Dr. iur. promoviert. Seit dem Studium war er Mitglied der katholischen Studentenverbindung K.S.St.V. Alemannia München. 1947 trat er in die CDU ein.[1] In der Regierungszeit des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Kurt Georg Kiesinger war er dessen persönlicher Referent, später einer seiner engen Vertrauten. 1975 wurde er Präsident des Rechnungshofes Baden-Württemberg. Nach seinem Ausscheiden 1991 war Rundel bis 1995 ehrenamtlicher Präsident der Führungsakademie Baden-Württemberg.

Er starb im Mai 2010 im Alter von 82 Jahren in Karlsruhe und liegt auf dem Hauptfriedhof seiner Heimatstadt Ravensburg begraben.

Publikationen

  • Die rechtlichen Grenzen der Nachrichtenbeschaffung durch die Ämter für Verfassungsschutz, Dissertation vom 15. Juli 1959 (Univ. Köln, Rechtswiss. Fakultät), Stuttgart 1959
  • Kurt Georg Kiesinger. Sein Leben und sein politisches Wirken, 1. Auflage 2006, ISBN 978-3-17-019341-3

Ehrungen

Literatur

  • Paul Feuchte: Otto Rundel - Ein Blick auf Persönlichkeit, Leben und Werk, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, 159. Band, 2011, S. 655-673
  • Paul Feuchte: Otto Rundel zum Gedenken, in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg, 32. Jahrgang, Heft 4/2011, S. 141-144

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.cdu-weststadt.de/index.php/aktuelles/2010/05/die-cdu-weststadt-trauert-um-dr-jur-otto-rundel/


Kategorien: CDU-Mitglied | Gestorben 2010 | Geboren 1927 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern | Träger des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg | Deutscher | Verwaltungsjurist | Mann | Korporierter im KV

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto Rundel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.