Otto Marseus van Schrieck - LinkFang.de





Otto Marseus van Schrieck


Otto Marseus van Schrieck (* um 1619/20 in Nijmegen; † 1678 in Amsterdam) war ein holländischer Stilllebenmaler.

Leben und Werk

Über die Herkunft und Ausbildung von Marseus van Schrieck ist nur wenig bekannt. 1648 begab er sich in Begleitung des Malers Mattheus Withoos nach Italien, wo er für den Großherzog der Toskana, Ferdinand II. de Medici tätig war. Dort lernte er Willem van Aelst kennen, mit dem er sich anfreundete. Ab spätestens 1652 war er in Rom tätig und Mitglied der niederländischen Malergilde „Schildersbent“. 1657 kam er mit Willem van Aelst nach Holland zurück und ließ sich in Amsterdam nieder. Er reiste auch durch England und Frankreich.

Eine besondere Vorliebe hatte er für farbenprächtige Insekten und Reptilien, die er in Terrarien hielt und gern auf seinen Werken verewigte. Die Suche nach diesem Getier gab ihm den Beinamen „Snuffelaer“ (dt. Schnüffler).

Malte er anfangs vor allem üppige Blumenbouquets, wandte er sich ab den 1660er Jahren vor allem Darstellungen aus der Kleintierwelt zu. Erst diese späten Arbeiten verhalfen ihm zu Ruhm und nachhaltiger Anerkennung.

Ausgewählte Werke

  • Amsterdam, Rijksmuseum
    • Waldstück mit Schlange, Eidechsen, Schmetterlingen und anderen Insekten
  • Berlin, Privatsammlung
    • Blumen in einem Glaspokal, 1658
  • Berlin, Jagdschloss Grunewald
    • Stillleben mit Melde, Pilze, Schlange und Schmetterlingen, um 1670
    • Stillleben mit Mohn, Distel, Schmetterlingen, Schlangen und Eidechse, um 1670
  • Braunschweig, Herzog-Anton-Ulrich-Museum
    • Stillleben mit Insekten und Amphibien, 1662
  • Cambridge, Fitzwilliam Museum
    • Stillleben mit Blumen, Insekten und Reptilien, 1673
  • Göttingen, Kunstsammlung der Universität
    • Stillleben mit Pflanzen, Insekten und Reptilien, 1667
  • Paris, Musée National du Louvre
    • Unterholz mit Schmetterlingen und Schlangen, 1670
  • Schwerin, Staatliches Museum
    • Stillleben mit blauen Winden, Kröte und Insekten, 1660
    • Stillleben mit Ringelnatter, Eidechse und Schmetterling, 1669
    • Stillleben mit Schlange, Eidechse und Insekten
    • Tierleben in einer Steingrotte
    • Stillleben mit Disteln und Insekten
    • Stillleben mit Faltern und Insekten

Literatur

  • Steensma, Susanna: Otto Marseus van Schrieck. Leben und Werk, Hildesheim 1999 (Georg Olms)

Weblinks

 Commons: Otto Marseus van Schrieck  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Gestorben 1678 | Geboren im 17. Jahrhundert | Niederländischer Maler | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto Marseus van Schrieck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.