Otto Becker (Reiter) - LinkFang.de





Otto Becker (Reiter)


Otto Becker (* 3. Dezember 1958 in Großostheim) ist Cheftrainer der deutschen Springreiter.[1]

Becker, der den Beruf des Winzers erlernt hat, war jahrelang einer der zuverlässigsten deutschen Springreiter. Nachdem er bereits in jungen Jahren viele Siege in Springprüfungen der schweren Klasse errungen hatte, gehörte er Anfang der 1980er Jahre der Sportfördergruppe an der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf an. Hier trainierte er beim später als Reitmeister ausgezeichneten Lutz Merkel.[2]

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney gewann er mit der Mannschaft die Goldmedaille, bei den Spielen 2004 in Athen die Bronzemedaille im Mannschaftsspringreiten. Sein größter Einzelerfolg war der Gewinn des Weltcup-Finales in Leipzig 2002. Mit der Mannschaft konnte er außerdem die Silbermedaille bei den Weltreiterspielen 1990 in Stockholm gewinnen. Seit 2009 ist er Bundestrainer der deutschen Springreiter.

Er war von 1991 bis 1997 mit Dressur-Olympiasiegerin Nicole Uphoff verheiratet. Seit dem Jahr 2000 ist er mit Julia Wilcke verheiratet.

Größte Erfolge

Olympische Spiele

  • Goldmedaille Mannschaft: 2000
  • Bronzemedaille Mannschaft: 2004
  • 4. Platz Einzelwertung: 2000
  • 11. Platz Mannschaft: 1992
  • 19. Platz Einzelwertung: 2004

Weltmeisterschaften

  • 4. Platz Mannschaft: 2002
  • Silbermedaille Mannschaft: 1990
  • 5. Platz Einzelwertung: 1990

Europameisterschaften

  • Goldmedaille Mannschaft: 2003
  • 3. Platz Mannschaft: 2001
  • 5. Platz Mannschaft: 1989
  • 10. Platz Mannschaft: 2001
  • 9. Platz Einzelwertung: 2003

Deutsche Meisterschaften

  • Goldmedaille: 1990, 1994
  • Silbermedaille: 1998, 2001, 2003
  • Bronzemedaille: 1995, 2002
  • 4. Platz: 1992
  • 5. Platz: 1989
  • 6. Platz: 2000
  • 7. Platz: 1991
  • 8. Platz: 1993, 2005

Weblinks

 Commons: Otto Becker  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bundestrainer Springen auf der Internetseite der Deutschen Reiterlichen Vereinigung
  2. PM Forum, Ausgabe 5/2011 , Seite 11


Kategorien: Person (Landkreis Aschaffenburg) | Deutscher Meister (Springreiten) | Nationaltrainer (Springreiten) | Olympiasieger (Springreiten) | Großostheim | Geboren 1958 | Olympiateilnehmer (Deutschland) | Reiter (Deutschland) | Sportsoldat (Bundeswehr) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Otto Becker (Reiter) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.