Ott und Stein - LinkFang.de





Ott und Stein


Ott+Stein ist ein 1978 in Berlin gegründetes Designbüro. Gründer waren Bernard Stein und Nicolaus Ott.

Wirken und Schaffen

Ott und Stein entwerfen hauptsächlich typografische Signets, Buchumschläge und Plakate für Berliner Kulturinstitutionen wie die Staatlichen Museen zu Berlin. Gemeinsam absolvierten sie Lehraufträge an der HdK Berlin und an der Gesamthochschule Kassel. Seit 1998 haben sie eine gemeinsame Professur an der Kunsthochschule Kassel im Studiengang Visuelle Kommunikation. Beide sind Mitglied in der Alliance Graphique Internationale seit 1997.

Entsprechend zur Postmoderne in der Architektur lockerten sie die reduzierte Rastergestaltung der Ulmer Schule und des Schweizer Grafikdesigns (Josef Müller-Brockmann, Otl Aicher) auf und verbanden sie spielerisch mit Einflüssen des Plakats der Neuen Sachlichkeit (Lucian Bernhard, Ludwig Hohlwein) und des Art Déco (A. M. Cassandre).

Ausstellungen

  • 2016: Nicolaus Ott typografische Bilder, Werkbundgalerie Berlin
  • 2008: GrafikDesign Ott+Stein, Kunstbibliothek Berlin, SMB
  • 2002: Poster from Berlin, ddd Galerie, Osaka
  • 1997: Architekturplakate, Aedes Galerie, Berlin
  • 1996: Architekturplakate, Stilwerk, Hamburg
  • 1994: Ott+Stein, Deutsches Plakatmuseum, Essen
  • 1993: Ott+Stein, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  • 1992: Internationales Designzentrum, Berlin
  • 1989: Ott+Stein Plakate, Atelier Hubert Riedel, Berlin-Ost
  • 1985: SchumacherGebler, München
  • 1983: Internationales Designzentrum, Berlin

Publikationen

  • Nicolaus Ott, Bernard Stein und Ulf Erdmann Ziegler: Vom Wort zum Bild und zurück, Ernst und Sohn, Berlin 1991
  • Nils Jockel, Kristin Freireiss: Ott+Stein. Architekturplakat Plakatarchitektur, Stilwerk, Hamburg 1996
  • Friedrich Friedl, Nicolaus Ott, Bernard Stein Typographie - wann?, wer?, wie?, Könemann Verlag, Köln 1998
  • Nicolaus Ott + Bernard Stein: Grafikdesign, hrsg. von Anita Kühnel, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Berlin 2008

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Kunsthochschule Kassel) | Designbüro | Grafikdesigner | Unternehmen (Berlin)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ott und Stein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.