Osterzgebirge - LinkFang.de





Osterzgebirge


Das Osterzgebirge ist als östlicher Teil des sächsischen Erzgebirges ein Naturraum in Sachsen und Teil der Übereinheit Sächsisches Bergland und Mittelgebirge. Westliche Grenze ist das Tal der Flöha, das bereits zum Mittleren Erzgebirge gezählt wird. Die nördliche Begrenzung ist unscharf und verläuft in etwa von der Stadt Flöha nördlich an Oederan sowie Freiberg vorbei, unter Einschluss des Tharandter Waldes zur Stadt Tharandt. Die Begrenzung im Nordosten bildet die Sächsische Schweiz, einem Teil des Elbsandsteingebirges, und verläuft weiter bis in den Raum Bad Gottleuba. Seine südliche Fortsetzung reicht bis zum Erzgebirgsfuß in Tschechien.[1]

Der höchste Punkt auf tschechischer Seite befindet sich auf dem Loučná (Wieselstein, 956 m n.m. ). Auf deutscher/sächsischer Seite stellt der 905 m hohe Kahleberg die höchste Erhebung dar.

Höhere Lagen des Osterzgebirges sowohl im Landkreis Mittelsachsen und anteilig, soweit er dazu gezählt wird, des Erzgebirgskreises, gehören dem Naturpark Erzgebirge/Vogtland an.

Orte

Gewässer

Flüsse:

Stauseen:

Schutzgebiete

vergrößern
Der Charakter des gesamten Erzgebirges als Pultscholle wird durch die Aussicht vom auf tschechischer Seite gelegenen Mückenberg im Osterzgebirge besonders deutlich

Das Osterzgebirge gehört in seinem oberen Teil dem Naturpark Erzgebirge/Vogtland an. Der grenznahe Teil bildet das Landschaftsschutzgebiet "Osterzgebirge". Weitere Schutzgebiete und Projekte sind:

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Das Osterzgebirge wird wegen des häufigen Vorkommens des Wild- bzw. Holzapfels auch als Holzapfelgebirge bezeichnet.[2][3]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Karte der Naturräume in Sachsen (Memento vom 20. März 2013 im Internet Archive) auf www.umwelt.sachsen.de (PDF, 859 kB)
  2. Mitteldeutsche Zeitung, 3. Mai 2013 : Baum des Jahres. Auch als Holzapfel bekannt
  3. http://www.holzäppel.de

Allgemeine Quellen

Literatur

Weblinks


Kategorien: Mittelgebirge | Landschaftsschutzgebiet in Sachsen | Naturraum im Sächsischen Mittelgebirge | Naturraum in Sachsen | Gebirge in Deutschland | Gebirge in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Osterzgebirge (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.