Oslofjord - LinkFang.de





Oslofjord


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Oslofjord (Begriffsklärung) aufgeführt.
Oslofjord

Oslofjord, Aussicht von Ekeberg in Oslo

Gewässer Skagerrak
Landmasse Skandinavische Halbinsel
Länge 118 km
Größte Wassertiefe 300 m
Zuflüsse Glåmma

Karte des Oslofjords

Der Oslofjord ist ein Fjord in Südnorwegen. Über eine Länge von etwa 118 Kilometer Luftlinie in Süd-Nordrichtung gestreckt bildet der Oslofjord die Einfahrt zur Hauptstadt des Landes, Oslo, das am nördlichen Fjordende liegt. Im Süden geht der Oslofjord bei Langesund in das Skagerrak über. Aus geologisch-tektonischer Sicht bildet er einen Teil des Oslograbens. Er ist bis zu 300 m tief und gilt als die am stärksten befahrene Wasserstraße des Nordens. Da der Golfstrom zu weit entfernt vom Skagerrak und damit dem Oslofjord ist und ihn daher nicht stark genug erwärmt, ist der Oslofjord der einzige Fjord Norwegens, der gelegentlich zufriert.

Mit ihren zahlreichen natürlichen Häfen, Nebenarmen wie Drammensfjord und Bunnefjord und Abzweigungen bot die Region um den Fjord bereits in der Eisenzeit günstige Voraussetzungen für eine Besiedelung. Frühe Spuren menschlicher Ansiedelungen gehen sogar in die Jungsteinzeit zurück. Im Übergang zwischen der Zeit der Wikinger und dem frühen Mittelalter, um 1000 n. Chr., begannen Marktplätze und Ansammlungen von Bauernhöfen sich zu Städten zu entwickeln. Da infolge der Landhebung Südskandinaviens das Meeresniveau vor 1000 Jahren etwa 4 Meter höher war als heute, liegen viele dieser Plätze oft einige Kilometer vom heutigen Ufer des Oslofjords entfernt. Andere Städte wie Oslo und Tønsberg wurden aus militärstrategischen oder kommerziellen Gründen erst in dieser Zeit gegründet.

Im Mittelalter wurde der Oslofjord ebenso wie die Landschaft zu beiden Seiten Vik(in) oder Fold(in) genannt [1]. Fold ist in den heutigen Fylkenamen Østfold und Vestfold enthalten. Am 9. April 1940 wurde der deutsche Schlachtkreuzer Blücher durch norwegisches Artilleriefeuer im Fjord versenkt. Dies verzögerte die Einnahme Oslos durch die Wehrmacht und ermöglichte dem norwegischen König die Flucht.

Heute ist die Region der stärkste Bevölkerungsschwerpunkt in Norwegen; innerhalb einer Autostunde können etwa 40 Prozent der Bevölkerung des Landes den Oslofjord erreichen. Auch 40 Prozent der Arbeitsplätze liegen hier. Der Oslofjord ist daher eine wichtige Wasserstraße mit hohem Aufkommen an Fracht- und Passagierschiffen und gleichzeitig sehr bedeutsam für die Naherholung an seinen Ufern wie auf dem Wasser.

Zwischen Verpen in der Buskeruder Gemeinde Hurum und Måna in der Akershuser Kommune Frogn sind die beiden Seiten des Fjordes durch den Oslofjordtunnel miteinander verbunden.

Inseln im Oslofjord

Name Fläche in km²
Bastøy 2,6
Gressholmen 0,05
Hovedøya 0,04
Lindøya 0,41
Nakkholmen ?
Nøtterøy 59
Ormøya ?
Tjøme 39

Weblinks

 Commons: Oslofjorden  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Reallexikon der germanischen Altertumskunde, S. 560 unten rechts

Kategorien: Geographie (Oslo) | Fjord in Norwegen | Geographie (Akershus) | Geographie (Buskerud) | Geographie (Østfold) | Geographie (Vestfold)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oslofjord (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.