Ortel (Berg) - LinkFang.de





Ortel (Berg)


Ortel
Höhe 553,9 m n.m.
Lage Tschechien
Gebirge Lausitzer Gebirge
 
Typ Kegelberg
Gestein Phonolith

Der Ortel (deutsch Ortelsberg, 553,9 m)[1] ist ein regelmäßig geformter Kegelberg im Lausitzer Gebirge im Liberecký kraj in Tschechien.

Lage und Umgebung

Der Ortel befindet sich etwa 3 Kilometer südlich von Cvikov (Zwickau in Böhmen) und 1,5 Kilometer nordwestlich von Lindava (Lindenau), einem Ortsteil von Cvikov. Er zählt zu einer der zahlreichen Phonolithkuppen des Lausitzer Gebirges.

Geologie

Der Ortel entstand durch das Eindringen von Magma zwischen Schichtgesteine in geringer Tiefe, die Aufwölbung der Deckschichten der nordböhmischen Kreidesenke über der Magmakammer, die Erstarrung der Magma zu Phonolith sowie die anschließende Abtragung der weichen Deckschicht aus Kreidesandstein durch Erosion. Die freigelegte Phonolithkuppe weist heute vereinzelt Phonolith-Schutthalden auf; die Südflanke ist von steilen Felswänden geprägt. Im Gipfelbereich kann man einige plattenförmige Felsformationen finden. Am Bergfuß befinden sich heute alte aufgegebene Phonolith-Steinbrüche.[2]

Geschichte

Auf dem Gipfel des Ortels sollen sich eine heidnische Kultstätte und später die Richtstätte von Cvikov oder Lindava befunden haben. Diese Aussagen sind allerdings nicht bewiesen. Davon wird der deutsche Name Ortelsberg (von ursprünglich Urteilsberg) abgeleitet. Bei der örtlichen Bevölkerung regte der Berg die Fantasie an; so existiert eine Reihe von Geschichten und Sagen. Unter anderem sollen auf dem Gipfel Zwerge gewohnt und Brot gebacken haben.

Flora

Der Berg ist überwiegend mit Buchen, Spitzahorn und Eschen bewachsen, welche auch den Gipfel bedecken. An der Südostflanke gibt es einen Rest naturbelassenen Eichenwaldes. Der Unterwuchs wird unter anderem vom Hohlen Lerchensporn, Maiglöckchen und der Weißen Schwalbenwurz gebildet.

Aussicht

Da der Ortel bewaldet ist, hat man nur oberhalb von Lichtungen sowie von Felsvorsprüngen unterhalb des Gipfels Aussichtsmöglichkeiten. Vom westlichen Felsvorsprung hat man unter anderem schöne Aussichten auf den Velký Bezděz (Bösig), die Provodínské kameny (Mikenhahner Steine), die Felsenburg Sloup, den Klíč (Kleis), das Böhmische Mittelgebirge und den Buková hora (Zinkenstein). Vom Gipfel selber hat man auf Grund des Buchenbestandes keine Aussicht.

Routen zum Gipfel

Aus nordwestlicher Richtung führt ein gelb markierter Wanderweg zu einem Aussichtspunkt am Südwest-Hang. Von hier führt ein breiter Weg zum Gipfel, welcher nicht mehr markiert ist. Auf einem schmalen Pfad durch den Buchenwald kann man den Gipfel umrunden.

Literatur

  • Andreas Bültemeier: Wanderungen: Lausitzer Gebirge und Böhmisches Niederland. Oberlausitzer Verlag, Spitzkunnersdorf 2002. ISBN 3-933827-29-9

Weblinks

 Commons: Ortel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://dataz.cuzk.cz/gu.php?1=07&2=08&3=008&4=a
  2. http://www.luzicke-hory.cz/mista/index.php?pg=zmorted

Kategorien: Berg in Tschechien | Berg in Europa | Berg unter 1000 Meter

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ortel (Berg) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.