Ornithin-Transcarbamylase - LinkFang.de





Ornithin-Transcarbamylase


Ornithin-Transcarbamylase
Vorhandene Strukturdaten: 1c9y , 1ep9 , 1fvo , 1oth
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 322 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homotrimer
Bezeichner
Gen-Name OTC
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 2.1.3.3 Transferase
Reaktionsart Übertragung eines Aminocarbonylrests
Substrat Carbamoylphosphat + Ornithin
Produkte Phosphat + Citrullin
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Lebewesen[1]
Ornithin-Transcarbamylase (OTC) ist das Enzym, das die Umsetzung von Ornithin zu Citrullin katalysiert. Dies ist ein Teilschritt im Harnstoffzyklus der Wirbeltiere, aber auch bei der Biosynthese der Aminosäure Arginin in allen Lebewesen. In manchen Bakterien wird mit der Umkehrreaktion Arginin abgebaut. Beim Menschen ist OTC vor allem in der Leber und im Dünndarm zu finden. Mutationen im OTC-Gen können zu familiärem OTC-Mangel, und dieser zur Hyperammonämie führen.[2][3]

OTC-Mangel ist mit 1:14.000 der häufigste Harnstoffzyklusdefekt. Zwei OTC-Varianten waren in einer französischen Studie mit erhöhtem Risiko für Alzheimer-Krankheit assoziiert. [4][5] Ferner kann es bei einem angeborenen Mangel unter einer Therapie mit Valproinsäure aufgrund einer Hyperammonämie zu einer Valproinsäure-assoziierten Enzephalopathie kommen.

Katalysiertes Gleichgewicht

+  ⇔  + Pi

Ein Aminocarbonylrest wird von Carbamoylphosphat auf L-Ornithin übertragen und es entsteht L-Citrullin.

Einzelnachweise

  1. Homologe bei OMA
  2. InterPro-Eintrag
  3. UniProt P00480
  4. Hansmannel F, Lendon C, Pasquier F, et al.: Is the ornithine transcarbamylase gene a genetic determinant of Alzheimer's disease?. In: Neurosci. Lett.. 449, Nr. 1, Januar 2009, S. 76–80. doi:10.1016/j.neulet.2008.10.081 . PMID 18983895 .
  5. Bensemain F, Hot D, Ferreira S, et al.: Evidence for induction of the ornithine transcarbamylase expression in Alzheimer's disease. In: Mol. Psychiatry. 14, Nr. 1, Januar 2009, S. 106–16. doi:10.1038/sj.mp.4002089 . PMID 17893704 .

Weblinks

 Wikibooks: Harnstoffzyklus – Lern- und Lehrmaterialien

Kategorien: Transferase

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ornithin-Transcarbamylase (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.