Orion Airways - LinkFang.de





Orion Airways


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Der Artikel zur 1956 gegründeten britischen Fluggesellschaft Orion Airways befindet sich unter Orion Airways (1956)
Orion Airways
IATA-Code: KG
ICAO-Code: ORN
Rufzeichen: ORION
Gründung: 1978
Betrieb eingestellt: 1989
Sitz: Flughafen East Midlands,
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Heimatflughafen:

Flughafen East Midlands

Flottenstärke: 10
Ziele: Mittelmeerraum, Kanarische Inseln, Westeuropa
Orion Airways hat den Betrieb 1989 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Orion Airways war eine auf dem Flughafen East Midlands ansässige britische Fluggesellschaft, die im Jahr 1989 mit Britannia Airways fusioniert wurde.

Geschichte

Orion Airways wurde am 28. November 1978 als Tochterunternehmen des britischen Reiseveranstalters Horizon Travel gegründet. Die Gesellschaft war auf dem Flughafen East Midlands beheimatet. Die Aufnahme des Flugbetriebs erfolgte am 18. März 1980 mit drei Boeing 737-200 von den Flughäfen Birmingham, London-Luton, Manchester und East Midlands. Überwiegend führte Orion Airways IT-Charterflüge in den Mittelmeerraum durch, daneben auch Gelegenheitsdienste (Ad-hoc-Charter) innerhalb Westeuropas. Im Frühjahr 1981 ergänzten drei weitere Boeing 737-200 die Flotte. Im September 1981 konnte die Gesellschaft den millionsten Fluggast befördern. Mit der Auslieferung ihrer ersten Boeing 737-300 wurde Orion Airways am 25. März 1985 zum Erstbetreiber dieses Flugzeugtyps außerhalb der USA.[1]

In Ergänzung zum Charterflugbetrieb beantragte das Unternehmen Mitte der 1980er-Jahre Linienflugrechte auf Strecken von Großbritannien nach Spanien und erhielt diese im Jahr 1986 genehmigt. Der Linienflugverkehr wurde mit Beginn des Winterflugplans 1986 aufgenommen. Im April 1987 erwarb die Gesellschaft zwei Großraumflugzeuge des Typs Airbus A300 von der Lufthansa, die auf den Hauptstrecken, insbesondere nach Palma de Mallorca, zum Einsatz kamen.[1]

Der Reiseveranstalter Horizon Travel, Eigentümer der Orion Airways, wurde im Oktober 1988 von der Thomson Travel Group übernommen, die ihrerseits Besitzer der Charterfluggesellschaft Britannia Airways war. Infolge der Übernahme wurde Orion Airways am 26. Januar 1989 in Britannia Airways integriert.[1]

Eingesetzte Flugzeuge

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Klaus Vomhof: Leisure Airlines of Europe. SCOVAL Publishing Ltd, Newcastle upon Tyne 2001, ISBN 1-902236-09-2.

Kategorien: Ehemalige Fluggesellschaft (Vereinigtes Königreich) | Ehemaliges Unternehmen (Leicestershire)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Orion Airways (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.