Orgie - LinkFang.de





Orgie


Orgie (griechisch orgia ὄργια) bezeichnete ursprünglich die geheimen Riten im Kult des Dionysos, später allgemein geheime Riten eines antiken Mysterienkultes. In der Neuzeit wird es als Bezeichnung für gemeinschaftliche Handlungen gebraucht, mit denen bewusst gegen die Sitten verstoßen wird, insbesondere gegen die sexuellen Sitten. In letzter Zeit auch häufig für alles, was gewöhnliches Maß übersteigt („Fressorgie“, „Orgie der Gewalt“, „Orgie der Farben“).

Das Lehnwort ist im deutschen Sprachraum erstmals im 17. Jahrhundert nachweisbar und über das lateinische Neutrum orgia (ursprünglich im Sinne eines kultischen Geheimtreffens bei Nacht) aus den griechischen órgia ὄργια (Neutrum Plural von orgion ὄργιον) entlehnt.[1] Letzteres ist abgeleitet von griechisch érgon ἔργον, allgemein ‚die Arbeit‘, ‚das Werk‘, ‚Wirken‘ (vergleiche En-ergie)[1], spezieller auch ‚der Dienst‘ für eine Gottheit.

Im Englischen tauchte das Wort nach heutigem Kenntnisstand erstmals 1589 bedeutungsneutral in Bezug auf Geheimriten der Griechen und Römer auf, aber erst im 18. Jahrhundert im heutigen, modernen Sinn (nicht gesichert im 17. Jahrhundert für das Französische). Seit jener Zeit jedenfalls ist die ursprüngliche, religiöse Bedeutungskomponente ganz in den Hintergrund getreten.[2]

Literatur

  • Hans J. Döpp: Orgien. Ekstatische Feste in der Kunst. Palast, Erftstadt 2010, ISBN 978-3-939527-82-4.
  • Susanna Foral-Krischke: Die Orgie. Vom Kult des Altertums zum Gruppensex der Gegenwart. Heyne-TB 7160, München 1981, ISBN 3-453-01349-2.
  • Susanna Foral-Krischke: Venuskult. Eine Kulturgeschichte der Orgie. Cormoran, München 1999, ISBN 3-517-09019-0.
  • Cornelius Hartz: Orgien, wir wollen Orgien! So feierten die alten Römer. Theiss, Darmstadt 2015, ISBN 978-3-8062-3108-3.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage
  2. „orgy“ auf Dictionary.com, unter Word History (englisch)

Weblinks

 Wiktionary: Orgie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Kategorien: Feste und Brauchtum (Antike) | Römische Religion | Religion (antikes Griechenland) | Ritus | Sexualpraktik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Orgie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.