Orduña (Spanien) - LinkFang.de





Orduña (Spanien)


Gemeinde Orduña (Spanien)
Wappen Karte von Spanien
100x150px|Wappen von Orduña (Spanien)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Baskenland
Provinz: Bizkaia
Comarca: Arratia-Nervión
Höhe: 293 msnm
Fläche: 33,49 km²
Einwohner: 4.186 (1. Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 124,99 Einw./km²
Postleitzahl: 48460
Gemeindenummer (INE): 48074 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Ricardo Gutierrez Tellaetxe (PNV)
Website: www.urduna.com
Lage der Gemeinde
Orduña (Vizcaya) localización.png

Orduña ist eine Stadt in der Provinz Vizcaya im spanischen Baskenland mit 4186 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015 ).

Geografie

Orduña liegt auf 293 m über NN in dem von Gebirgen eingeschlossenen Quelltal des Nervións. Der höchste Berg in der Umgebung ist der Peña de Orduña (1.039 m).

Das Stadtgebiet stellt eine sich zwischen Álava und Burgos befindende Exklave der Provinz Vizcaya dar.

Geschichte

Orduña wurde im 8. Jahrhundert, zur Zeit von Alfons I., erstmals schriftlich erwähnt. Im selben Jahrhundert wurde der Ort von den Mauren erobert und kurzzeitig beherrscht, bis er im Zuge der Reconquista wieder an das Königreich Asturien fiel. Im 13. Jahrhundert etablierte sich die Stadt als Handelszentrum der Hochebene. 1536 wurde sie durch eine Brandkatastrophe zerstört, ihre wirtschaftliche Bedeutung sank daraufhin. Im 18. Jahrhundert erlebte Orduña einen neuen wirtschaftlichen Aufschwung. Anfang des 20. Jahrhunderts erschloss sich der Tourismus die Stadt, durch die Nutzung thermaler Quellen wurde Orduña zum Kurort.

Infrastruktur und Verkehr

Orduña befindet sich in rund 40 km Entfernung der Provinzhauptstadt Bilbao an der Nationalstraße N-625 Bilbao - Pancorbo.

Söhne und Töchter der Stadt

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero . Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Literatur

  • Ana Maria Canales: Monografias de Pueblos de Bizkaia. Orduña. 1997, ISBN 84-7752-238-3
  • J. Enriquez, C. Hidalgo de Cisneros, A. Lorente, A. Martínez: Fuentes Documentales Medievales del País Vasco. Colección Documental del Archivo Municipal de Orduña (1271–1510). Tomo I. ISBN 84-87471-62-5
  • J. Enriquez, C. Hidalgo de Cisneros, A. Lorente, A. Martinez: Fuentes Documentales Medievales del País Vasco. Colección Documental del Archivo Municipal de Orduña (1511–1520). De la junta Ruzabal y de la aldea de Belandia. Tomo II. ISBN 84-87471-62-5
  • José Ignacio Salazar: Urbanismo e historia de la ciudad de Orduña. 1995, ISBN 84-7777-132-4
  • J. Maria Garayo Urruela: Orduña en el siglo XX. Separata de los núm. 9-10. Bilbao 1974 de Estudios Vizcaino. Revista del centro de estudios históricos de Vizcaya.
  • José Ignacio Olabuenaga: Orduña Puerta del Señorío
  • José Ignacio Salazar: Apuntaciones históricas de la ciudad de Orduña. ISBN 84-7752-326-6.
  • José R. de Madaria: La ciudad de Orduña. ISBN 84-500-4311-5

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Orduña (Spanien) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.