Orden für Verdienste um das Handwerk (Frankreich) - LinkFang.de





Orden für Verdienste um das Handwerk (Frankreich)


Der Orden für Verdienste um das Handwerk (fr. Ordre du Mérite artisanal) wurde am 11. Juni 1948 per Dekret durch den französischen Staatspräsidenten Vincent Auriol gestiftet und war zur Belohnung von Personen vorgesehen, die sich auf dem Gebiet des Handwerks um die Französische Republik verdient gemacht hatten.

Die Verleihung der Auszeichnung erfolgte auf Vorschlag des Handelsministers.

Klassen

Der Orden besteht aus drei Klassen und die Zahl der jährlichen Verleihungen war reglementiert.

Im Jahre 1951 wurde per Dekret die Anzahl der jährlichen Verleihungen in der II. Klasse auf 26 und in der III. Klasse auf 140 Mitglieder erhöht.

Um mit dem Orden ausgezeichnet zu werden, musste man das 40. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 20 Jahren auf diesem Gebiet tätig gewesen sein. Die Verleihung des Offizierkreuzes konnte frühestens acht Jahren nach der Ernennung zum Ritter, die des Kommandeurkreuzes frühestens fünf Jahren nach der Ernennung zum Offizier erfolgen.

Ordensdekoration

Das Ordenszeichen ist ein Silber vergoldetes fünfarmiges Kreuz (Ritter ohne Vergoldung) mit jeweils kleinen Strahlenbündeln zwischen den Kreuzarmen. Im Medaillon, das von einem blau emaillierten Reif mit der Inschrift REPUBLIQUE FRANCAISE · 1948 (Republik Frankreich) umschlossen ist, der Kopf der Marianne. Rückseitig im Medaillon eine nach unten zeigende ausgestreckte Hand, die von dem bereits beschriebenen Reif mit der Inschrift MERITE ARTISANAL · LABEUR · QUALITE (Handwerkliches Verdienst · Arbeit · Qualität) umgeben ist.

Zwischen Ordenszeichen und Tragering befindet sich ein Lorbeerkranz.

Trageweise

Getragen wird das Kommandeurkreuz als Halsorden. Die Ordenszeichen der Offiziere und Ritter am Band auf der linken Brustseite, wobei auf dem Band des Offizierskreuzes noch eine Rosette angebracht ist.

Das Ordensband ist blau mit vier weißen Mittelstreifen.

Sonstiges

Die Verleihung des Ordens für Verdienste um das Handwerk wurde 1963 im Zuge der Reorganisation des französischen Ordenswesens und der Stiftung des Nationalverdienstordens eingestellt.

Literatur

  • André Souyris-Rolland: Guide des Ordres Civil Français et Étrangers, des Médailles d'Honneur et des Médailles des Sociétés. Paris 1979.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Orden für Verdienste um das Handwerk (Frankreich) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.