Optima (Büromaschinen) - LinkFang.de





Optima (Büromaschinen)


Das Optima Büromaschinenwerk Erfurt ist ein ehemals bedeutender Betrieb der Metallindustrie in Erfurt.

Das Optima Büromaschinenwerk Erfurt geht auf die im Jahr 1862 gegründete Erfurter Königlich Preußische Gewehrfabrik zurück, die nach dem Ersten Weltkrieg gemäß dem Versailler Vertrag ihre Produktion auf zivile Produkte wie Schreibmaschinen umstellen musste.

Am 11. Oktober 1919 wurde das Unternehmen in ein Reichswerk überführt und später Teil der Deutsche Werke A.G. Berlin. 1923 beteiligte sich die AEG zu 50 % an der neuen Deutsche-Werke-Schreibmaschinengesellschaft mbH, um 1929 diese vollständig zu übernehmen. In Erfurt wurde daraufhin unter der Firma Europa Schreibmaschinen Werke AG die Zeigerschreibmaschine Mignon produziert. Es folgten die Filia, Elite und Progreß. Nach der Einführung der Kleinschreibmaschine Olympia wurde 1937 der Name des Unternehmens in Olympia Büromaschinen Werke AG geändert. Im Zweiten Weltkrieg erfolgte erneut eine Produktionsumstellung auf Gewehre. Am 12. April 1945 brannte das Werk nach Artilleriebeschuss in großen Teilen aus.

1946 wurden die Olympia Büromaschinen Werke in eine Sowjetische Aktiengesellschaft (SAG) umgewandelt, aber bereits 1950 als VEB Olympia Büromaschinenwerk Erfurt in deutsche Verwaltung übergeben. Nach dem Verlieren eines Rechtsstreit am Internationalen Gerichtshof in Den Haag mit der Olympia Werke AG in Wilhelmshaven, von ehemaligen, nach Westdeutschland geflohenen Mitarbeitern gegründet, wurde sowohl die Firma, in Anlehnung an die Schriftklasse Optima, in VEB Optima Büromaschinenwerk als auch der Name der Schreibmaschinen in Optima geändert. Der Betrieb, der in den 1960er Jahren etwa 6900 Beschäftigte hat, wurde ab 1. Januar 1978 in VEB Robotron-Optima Büromaschinenwerk Erfurt (OBE), Teil des Kombinates Robotron, umbenannt.

Im Zuge der Auflösung des Kombinates wurde 1991 die Robotron Optima GmbH gegründet. Nachdem die Privatisierungsbemühungen der Treuhandanstalt nicht erfolgreich waren, wurde 1992 im Management-Buy-out die Optima Bürotechnik GmbH geschaffen, die mit 250 Beschäftigten in einem Neubau in Peterborn wieder Schreibmaschinen produzierte. Ein Vierteljahrhundert nach der Schwestergesellschaft Olympia Werke AG in Wilhelmshaven musste aber auch dieses Unternehmen im Jahre 1999 die Produktion einstellen und Insolvenz anmelden.

Am 18. Januar 2000 wurde das Unternehmen Optima Schreibmaschinenwerk Erfurt mit 18 Mitarbeitern gegründet. Dieses Unternehmen baute bis März 2004 elektronische Schreibmaschinen der Reihe SP. Auch dieser Betrieb musste in Insolvenz gehen. Die Produktion der Schreibmaschinen wurde nach Mexiko verkauft.

Von 2004 bis 2006 gab es die Optima Vertriebs GmbH mit drei Mitarbeitern. Dieser Betrieb kaufte Schreibmaschinen aus Mexiko, programmierte und beschriftete die Tastaturen in der entsprechenden Sprache. Diese Maschinen wurden hauptsächlich exportiert.

Literatur

  • Eberhard Lippmann: AEG - Olympia - Optima. Büromaschinen aus Erfurt 1924-2004. Sutton Verlag Erfurt, 2010. ISBN 978-3-86680-706-8.
  • Leonhard Dingwerth: Die Geschichte der deutschen Schreibmaschinen-Fabriken - Band 1: Band 1: Große und mittlere Hersteller. Verlag: Kunstgrafik Dingwerth, 2008. ISBN 978-3921913383. S. 87 ff. auf Google Books

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Optima (Büromaschinen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.