Open Source Center - LinkFang.de





Open Source Center


Das Open Source Center (OSC; englisch für Zentrum [für] Öffentliche Quellen) ist eine dem Director of National Intelligence unterstellte nachrichtendienstliche Behörde in den Vereinigten Staaten. Sie ist auf das Sammeln und Auswerten von öffentlich zugänglichen Quellen (Open Source) spezialisiert.[1]

Die täglichen Berichte der Behörde finden regelmäßig Eingang in das Briefing des Präsidenten der Vereinigten Staaten.[1]

Lage und Mitarbeiter

Das Hauptquartier der Behörde befindet sich in Virginia, wo auch die meisten Mitarbeiter sitzen. Viele sind aber auch direkt vor Ort in den verschiedenen Botschaften der Vereinigten Staaten tätig.[1]

Bei dem OSC arbeiten einige Hundert Mitarbeiter (November 2011). Die genaue Zahl ist geheim.[1]

Geschichte

Das OSC wurde in der Folge der Terroranschläge am 11. September 2001 eingerichtet und dient hauptsächlich der Terrorabwehr und der Verhinderung illegaler Waffengeschäfte.[1]

Seit den Protesten nach den iranischen Präsidentschaftswahlen 2009 sind soziale Netzwerke stark in den Fokus der Behörde gerückt.[1]

In den Unruhen in Bangkok 2010 kamen, laut dem stellvertretenden Direktor des OSCs, zwei Drittel aller Berichte aus der Botschaft der Vereinigten Staaten in Bangkok an die Regierung, von seiner Behörde.[1]

Der Veränderung der Stimmungslage vor dem Arabischen Frühling wurde von dem OSC, Angaben des Direktors Douglas Naquin zufolge, bemerkt. Man rechnete demnach mit einem großflächigen Aufstand. Lediglich der Zeitpunkt sei nicht bekannt gewesen.

Laut eigener Aussage fanden die Reaktionen auf die Tötung von Osama bin Laden in der Operation Neptune’s Spear im Mai 2011 besondere Beachtung.[1]

Leiter

Das OSC wird derzeit (November 2011) von Douglas Naquin geleitet.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 CIA liest bei Twitter und Facebook mit. In: Die Welt. 8. November 2011, abgerufen am 8. November 2011 (deutsch).

Kategorien: Außenpolitische Institution (Vereinigte Staaten) | Gegründet in den 2000er Jahren | Organisation (Virginia) | Nachrichtendienstliche Organisation (Vereinigte Staaten)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Open Source Center (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.