Omega Pharma-Quick-Step Cycling Team - LinkFang.de





Etixx-Quick Step

(Weitergeleitet von: Etixx-Quick_Step)

Etixx-Quick Step
Teamdaten
UCI-Code EQS
Nationalität Belgien Belgien
Lizenz UCI WorldTeam
Betreiber Decolef lux SARL
Gründung 2003
Disziplin Straße
Radhersteller Specialized
General-Manager Belgien Patrick Lefevere
Sportl. Leiter Belgien Wilfried Peeters
Italien Davide Bramati
Danemark Brian Holm
Deutschland Jan Schaffrath
Belgien Tom Steels
Belgien Rik Van Slycke
Namensgeschichte
Jahre Name
2003–2004
2005–2007
2008–2010
2011
2012–2014
2015–
Quick Step-Davitamon
Quick Step-Innergetic
Team Quick Step
Quick Step Cycling Team
Omega Pharma-Quick Step Cycling Team
Etixx-Quick Step
Trikot
Website
etixx-quickstep.com

Etixx-Quick Step ist ein belgisches Radsportteam mit Sitz in Luxemburg das 2003 unter dem Namen Quick Step-Davitamon gegründet wurde. Zur Saison 2012 fusionierte das Quick Step Cycling Team mit der Mannschaft Omega Pharma-Lotto zum Omega Pharma-Quick Step Cycling Team.

Geschichte

Das UCI ProTeam ging ursprünglich 2003 aus den ehemaligen Teams Domo-Farm Frites und Mapei hervor.

Am 8. Juni 2008 verließ Quick Step die Vereinigung der Profimannschaften AIGCP. Begründet wurde dieser Schritt durch die massiven Unterschiede bezüglich Budgets und Standards zwischen den Profiteams[1]; aktuell ist das Team jedoch Mitglied der AIGCP.[2]

Im November 2010 gab die Betreibergesellschaft Esperanza bvba bekannt, dass Zdeněk Bakala, ein tschechischer Investor, und Bessel Kok, ein niederländischer Geschäftsmann, die Mehrheit der Geschäftsanteile übernommen haben und eine Liquiditätsgarantie für die nächsten drei Jahre zugesichert haben.[3]

Mit Ablauf der Saison 2011 wurde das Team mit dem Omega Pharma-Lotto fusioniert, wobei es ursprünglich hieß, dass die Betreiberfirma des Teams Omega Pharma-Lotto, Belgian Cycling Company sa, das Management des gemeinsamen Teams übernehmen würde,[4] allerdings übernimmt das gemeinsame Team nicht nur den Großteil der Fahrer und des Personals des Quick Step Cycling Teams, sondern firmierte auch unter der Adresse des Betreibers Esperanza bvba. Zu Beginn der Saison 2014 hat Patrick Lefevere die Betreibergesellschaft unter dem Namen Decolef lux sarl in Luxemburg etabliert.[5] Zur Saison 2015 übernimmt der zur Omega Pharma-Gruppe gehörende Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln etixx das Namenssponsoring.[6]

Zu den größten Erfolgen zählen der Sieg der Weltcup-Gesamtwertung 2003 und 2004 durch Paolo Bettini sowie der Sieg in der Flandern-Rundfahrt und Paris–Roubaix 2005 durch Tom Boonen. Boonen gewann Paris-Roubaix 2008, 2009 und 2012 erneut.

Saison 2016

Erfolge in der UCI WorldTour

Datum Rennen Sieger
10. März Italien 2. Etappe Tirreno-Adriatico Tschechien Zdeněk Štybar
11. März Italien 3. Etappe Tirreno-Adriatico Kolumbien Fernando Gaviria
23. März Spanien 3. Etappe Katalonien-Rundfahrt Irland Daniel Martin
27. April Schweiz 1. Etappe Tour de Romandie Deutschland Marcel Kittel
7. Mai Italien 2. Etappe Giro d'Italia Deutschland Marcel Kittel
8. Mai Italien 3. Etappe Giro d'Italia Deutschland Marcel Kittel
14. Mai Italien 8. Etappe Giro d'Italia Italien Gianluca Brambilla
26. Mai Italien 18. Etappe Giro d'Italia Italien Matteo Trentin
14. Juni Schweiz 4. Etappe Tour de Suisse Argentinien Maximiliano Richeze
5. Juli Frankreich 4. Etappe Tour de France Deutschland Marcel Kittel
12. Juli Polen 1. Etappe Tour de Pologne Italien Davide Martinelli
13. Juli Polen 2. Etappe Tour de Pologne Kolumbien Fernando Gaviria
15. Juli Polen 4. Etappe Tour de Pologne Kolumbien Fernando Gaviria

Erfolge in der UCI Europe Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
29. Januar Spanien Trofeo Pollenca 1.1 Italien Gianluca Brambilla
4. Februar Spanien 2. Etappe Valencia-Rundfahrt 2.1 Irland Daniel Martin
7. Februar Spanien 5. Etappe Valencia-Rundfahrt 2.1 Belgien Stijn Vandenbergh
17. Februar Portugal 1. Etappe Volta ao Algarve 2.1 Deutschland Marcel Kittel
20. Februar Portugal 4. Etappe Volta ao Algarve 2.1 Deutschland Marcel Kittel
24. Februar Frankreich 2. Etappe Tour La Provence 2.1 Italien Davide Martinelli
25. Februar Frankreich 3. Etappe Tour La Provence 2.1 Kolumbien Fernando Gaviria
27. Februar Frankreich Classic Sud Ardèche 1.1 Tschechien Petr Vakoč
28. Februar Frankreich La Drôme Classic 1.1 Tschechien Petr Vakoč
2. März Belgien Le Samyn 1.1 Niederlande Niki Terpstra
31. März Belgien 3a. Etappe Driedaagse van De Panne-Koksijde 2.HC Deutschland Marcel Kittel
6. April Belgien Scheldeprijs 1.HC Deutschland Marcel Kittel
13. April Belgien Pfeil von Brabant 1.HC Tschechien Petr Vakoč

Erfolge in der UCI Asia Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
3. Februar Vereinigte Arabische Emirate 1. Etappe Dubai Tour 2.HC Deutschland Marcel Kittel
6. Februar Vereinigte Arabische Emirate 4. Etappe Dubai Tour 2.HC Deutschland Marcel Kittel
3.-6. Februar Vereinigte Arabische Emirate Gesamtwertung Dubai Tour 2.HC Deutschland Marcel Kittel
16. Februar Oman 1. Etappe Tour of Oman 2.HC Luxemburg Bob Jungels

Erfolge in der UCI America Tour

Datum Rennen Kat. Sieger
18. Januar Argentinien 1. Etappe Tour de San Luis (MZF) 2.1 Belgien Etixx-Quick Step
19. Januar Argentinien 2. Etappe Tour de San Luis 2.1 Kolumbien Fernando Gaviria
17. Mai Vereinigte Staaten 3. Etappe Tour of California 2.HC Frankreich Julian Alaphilippe
15.-22 Mai Vereinigte Staaten Gesamtwertung Tour of California 2.HC Frankreich Julian Alaphilippe

Nationale Straßen-Radsportmeister

Datum Rennen Sieger
24. Juni Deutschland Deutsche Meisterschaft - Einzelzeitfahren Deutschland Tony Martin
24. Juni Luxemburg Luxemburgische Meisterschaft - Einzelzeitfahren Luxemburg Bob Jungels
26. Juni Luxemburg Luxemburgische Meisterschaft - Straßenrennen Luxemburg Bob Jungels

Zugänge – Abgänge

Zugänge Team 2015 Abgänge Team 2016
Belgien Laurens De Plus Neoprofi Vereinigtes Konigreich Mark Cavendish Dimension Data
Irland Daniel Martin Team Cannondale-Garmin Australien Mark Renshaw Dimension Data
Italien Davide Martinelli Neoprofi Polen Michal Golas Team Sky
Kolumbien Fernando Gaviria Colombia Coldeportes (2013) Polen Michal Kwiatkowski Team Sky
Deutschland Marcel Kittel Team Giant-Alpecin Kolumbien Rigoberto Uran Cannondale Pro Cycling Team
Argentinien Maximiliano Richeze Lampre-Merida
Luxemburg Bob Jungels Trek Factory Racing
Kolumbien Rodrigo Contreras Colombia Coldeportes (2013)

Mannschaft

Lua-Fehler in Modul:Cycling_race, Zeile 957: 'end' expected (to close 'function' at line 585) near 'else'

Platzierungen in UCI-Ranglisten

UCI-Weltrangliste

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2003 2. Italien Paolo Bettini (1.)
2004 7. Italien Paolo Bettini (2.)

UCI ProTour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2005 12. Belgien Tom Boonen (2.)
2006 13. Belgien Tom Boonen (7.)
2007 5. Belgien Tom Boonen (21.)
2008 8. Belgien Stijn Devolder (7.)

UCI World Calendar

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 8. Australien Allan Davis (11.)
2010 16. Belgien Tom Boonen (18.)

UCI World Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 16. Belgien Tom Boonen (30.)
2012 4. Belgien Tom Boonen (3.)
2013 7. Polen Michał Kwiatkowski (23.)
2014 4. Polen Michał Kwiatkowski (16.)
2015 4. Kolumbien Rigoberto Urán (13.)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. radsport-news.com: Patrick Lefevere Quick Step verlässt Profiteam-Vereinigung AIGCP abgerufen am 10. Juni 2008
  2. vgl. velonews.com v. 3. März 2011:"McQuaid meets with team association delegation on race radios, confirms ban will continue, but will be evaluated"
  3. cyclingnews.com vom 2. Januar 2011: Quick Step presented with new financial backer
  4. cyclingnews.com vom 8. August 2011:Lefevere holding out for Gilbert and Van Den Broeck (englisch)
  5. vgl. Linkedin-Profil von Lefevere abgerufen am 3. April 2014
  6. radsport-news.com vom 21. Juli 2014: Lefevere sieht für Martin gute Chancen bei den Klassikern

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Etixx-Quick Step (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.