Olympische Sommerspiele 1972/Rudern - LinkFang.de





Olympische Sommerspiele 1972/Rudern


Rudern bei den XX. Olympischen Sommerspielen
Information
Austragungsort Deutschland Bundesrepublik München
Wettkampfort Regattastrecke Oberschleißheim
Nationen 35
Athleten 440 (alle männlich)
Datum 27. August – 2. September 1972
Entscheidungen 7
1968 Mexiko-Stadt

Bei den XX. Olympischen Sommerspielen 1972 in München fanden vom 27. August bis 2. September 1972 sieben Wettkämpfe im Rudern statt, die auf der Regattastrecke Oberschleißheim ausgetragen wurden.

Wettbewerbe und Zeitplan

 VL  Vorlauf      HL  Hoffnungslauf      HF  Halbfinale        Finale
Wettbewerbe und Zeitplan Rudern[1]
Wettbewerbe August / September
 27.   28.   29.   30.   31.   01.   02. 
Einer VL HL HF
Doppelzweier VL HL HF
Zweier ohne Steuermann VL HL HF
Zweier mit Steuermann VL HL HF
Vierer ohne Steuermann VL HL HF
Vierer mit Steuermann VL HL HF
Achter VL HL HF

Einer

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Juri Malyschew Sowjetunion 1955 URS 7:10,12
2 Alberto Demiddi Argentinien ARG 7:11,53
3 Wolfgang Güldenpfennig Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 7:14,45
4 Udo Hild Deutschland BR FRG 7:20,81
5 James Dietz Vereinigte Staaten USA 7:24,81
6 Melchior Bürgin Schweiz SUI 7:31,99

Teilnehmer: 18 Ruderer
Finale am 2. September

Doppelzweier

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Sowjetunion 1955 URS Alexander Timoschinin
Gennadi Korschikow
7:01,77
2 Norwegen NOR Frank Hansen
Svein Thøgersen
7:02,58
3 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Joachim Böhmer
Hans-Ulrich Schmied
7:05,55
4 Danemark DEN Niels Secher
Jørgen Engelbrecht
7:14,19
5 Vereinigtes Konigreich GBR Timothy Crooks
Patrick Delafield
7:16,29
6 Tschechoslowakei TCH Josef Straka
Vladek Lacina
7:17,60

Teilnehmer: 19 Mannschaften
Finale am 2. September

Zweier ohne Steuermann

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Siegfried Brietzke
Wolfgang Mager
6:53,16
2 Schweiz SUI Heinrich Fischer
Alfred Bachmann
6:57,06
3 Niederlande NED Roelof Luynenburg
Rudolf Stokvis
6:58,70
4 Tschechoslowakei TCH Lubomír Zapletal
Petr Lakomý
6:58,77
5 Polen POL Alfons Ślusarski
Jerzy Broniec
7:02,74
6 Rumänien 1965 ROU Ilie Oanță
Dumitru Grumezescu
7:42,90

Teilnehmer: 19 Mannschaften
Finale am 2. September

Zweier mit Steuermann

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Wolfgang Gunkel
Jörg Lucke
Klaus-Dieter Neubert (Steuermann)
7:17,25
2 Tschechoslowakei TCH Oldřich Svojanovský
Pavel Svojanovský
Vladimír Petříček (Steuermann)
7:19,57
3 Rumänien 1965 ROU Ștefan Tudor
Petre Ceapura
Ladislau Lowrenschi (Steuermann)
7:21,36
4 Deutschland BR FRG Heinz Mußmann
Bernd Krause
Stefan Kuhnke (Steuermann)
7:21,52
5 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Jeschinow
Nikolai Iwanow
Juri Lorenzson (Steuermann)
7:24,44
6 Polen POL Wojciech Repsz
Wieslaw Dlugosz
Jacek Rylski (Steuermann)
7:28,92

Teilnehmer: 21 Mannschaften
Finale am 2. September

Vierer ohne Steuermann

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Frank Forberger
Frank Rühle
Dieter Grahn
Dieter Schubert
6:24,27
2 Neuseeland NZL Richard Tonks
Dudley Storey
Ross Collinge
Noel Mills
6:25,64
3 Deutschland BR FRG Joachim Ehrig
Peter Funnekötter
Franz Held
Wolfgang Plottke
6:28,41
4 Sowjetunion 1955 URS Anatoli Tkatschuk
Igor Kaschurow
Alexander Motin
Witali Sapronow
6:31,92
5 Rumänien 1965 ROU Emerich Tusa
Adalbert Agh
Mihai Naumencu
Francise Papp
6:35,60
6 Danemark DEN Villy Poulsen
Peter Fich Christiansen
Egon Petersen
Rolf-Peder Andersen
6:37,28

Teilnehmer: 20 Mannschaften
Finale am 2. September

Vierer mit Steuermann

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Deutschland BR FRG Peter Berger
Hans-Johann Färber
Gerhard Auer
Alois Bierl
Uwe Benter (Steuermann)
6:31,85
2 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Dietrich Zander
Reinhard Gust
Eckhard Martens
Rolf Jobst
Klaus-Dieter Ludwig (Steuermann)
6:33,30
3 Tschechoslowakei TCH Otakar Mareček
Karel Neffe
Vladimír Jánoš
František Provazník
Vladimír Petříček (Steuermann)
6:35,64
4 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Sterlik
Wladimir Solowjew
Alexander Ljubaturow
Juri Schamajew
Igor Rudakow (Steuermann)
6:37,71
5 Vereinigte Staaten USA David Sawyier
Charles Ruthford
Chad Rudolph
Michael Vespoli
Stewart McDonald (Steuermann)
6:41,86
6 Neuseeland NZL Warren Cole
Chris Nilsson
John Clark
David Lindstrom
Peter Lindsay (Steuermann)
6:42,55

Teilnehmer: 14 Mannschaften
Finale am 2. September

Achter

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Neuseeland NZL Tony Hurt
Wybo Veldman
Dick Joyce
John Hunter
Lindsay Wilson
Athol Earl
Trevor Coker
Gary Robertson
Simon Dickie (Steuermann)
6:08,94
2 Vereinigte Staaten USA Lawrence Terry
Franklin Hobbs
Peter Raymond
Timothy Mickelson
Eugene Clapp
William Hobbs
Cleve Livingston
Michael Livingston
Paul Hoffman (Steuermann)
6:11,61
3 Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR Hans-Joachim Borzym
Jörg Landvoigt
Harold Dimke
Manfred Schneider
Hartmut Schreiber
Manfred Schmorde
Bernd Landvoigt
Heinrich Mederow
Dietmar Schwarz (Steuermann)
6:11,67
4 Sowjetunion 1955 URS Alexander Rjasankin
Wiktor Dementjew
Sergei Koljaskin
Alexander Schitow
Waleri Bissarnow
Boris Worobjow
Wladimir Sawelow
Alexander Martyschkin
Wiktor Michejew (Steuermann)
6:14,48
5 Deutschland BR FRG Reinhard Wendemuth
Frithjof Henckel
Norbert Kindlmann
Wolfgang Hottenrott
Hans-Ulrich Buchholz
Günter Petersmann
Bernd Truschinski
Winfried Ringwald
Manfred Klein (Steuermann)
6:14,91
6 Polen POL Jerzy Ulczynski
Marian Siejkowski
Krzysztof Marek
Jan Mlodzikowski
Grzegorz Stellak
Marian Drazdzewski
Ryszard Gilo
Slawomir Maciejowski
Ryszard Kubiak (Steuermann)
6:29,35

Teilnehmer: 15 Mannschaften
Finale am 2. September

Medaillenspiegel

Medaillenspiegel Rudern
Platz Land
1 Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR 3 1 3 7
2 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 2 2
3 Neuseeland Neuseeland 1 1 2
4 Deutschland BR BR Deutschland 1 1 2
5 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1 2
6 Argentinien Argentinien 1 1
Norwegen Norwegen 1 1
Schweiz Schweiz 1 1
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1
10 Niederlande Niederlande 1 1
Rumänien 1965 Rumänien 1 1
Summe 7 7 7 21

Literatur

Kicker-Sportmagazin: Jahrgang 1972: Ausgabe Nr. 69–73, Olympia-Verlag GmbH

Weblinks

  1. Zeitplan und Ergebnisse der Wettbewerbe S. 464–482 (PDF; 29,4 MB)

Kategorien: Rudern bei den Olympischen Sommerspielen | Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 1972 | Sport (Oberschleißheim)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische Sommerspiele 1972/Rudern (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.