Olivia Goldsmith - LinkFang.de





Olivia Goldsmith


Olivia Goldsmith (* 1. Januar 1949 in Dumont (New Jersey) als Randy Goldfield; † 15. Januar 2004 in Manhattan) war eine US-amerikanische Schriftstellerin.

Leben

Die Schriftstellerin wurde in Dumont, New Jersey als Randy Goldfield geboren und graduierte an der Universität von New York. Sie arbeitete zunächst als Unternehmensberaterin und war eine der ersten weiblichen Partner der Firma Booz Allen Hamilton, bevor sie ihre Schriftstellerkarriere startete.

Olivia Goldsmith starb am 15. Januar 2004 im Lenox Hill Hospital in Manhattan an den Folgen einer Schönheitsoperation. Bei der Anästhesie, die für die Operation erforderlich war, erlitt sie einen Herzanfall. Schon am 7. Januar war sie in ein Koma gefallen, aus dem sie nicht mehr erwachte und verstarb.[1]

Schriftsteller-Karriere

Olivia Goldsmith, die im Verlauf ihrer Karriere auch unter den Pseudonymen Justine Goldfield und Justine Rendal veröffentlichte, gehörte zu den weltweit erfolgreichsten Autorinnen witzig-ironischer Frauenunterhaltung. Im Juni 1989 stand sie nach der Scheidung von ihrem Ehemann vor dem Nichts und schrieb sich ihre Wut von der Seele; ihre damalige Freundin Cynthia Maurizio überarbeitete das 100seitige Manuskript und erweiterte es mit zwei Kapiteln um weitere 250 Seiten.[2] Es folgte daraus der Roman First Wives' Club (dt. „Der Club der Teufelinnen“). Er wurde ein Bestseller und mehr als fünf Millionen Mal verkauft. Ab 1991 entwickelte sich ein durch mehrere Instanzen geführter komplizierter Rechtsstreit um die Urheberrechte dieser Co-Autorenschaft, der erst im November 2000 zu Ungunsten Maurizios beendet wurde.[3]

1996 wurde der Roman für die Kinos unter dem gleichnamigen Titel mit Goldie Hawn, Diane Keaton und Bette Midler verfilmt. Mit ihrem Roman „Die Rachegöttinnen“ konnte Olivia Goldsmith an den Erfolg anknüpfen. Für diesen Roman hat der Regisseur Ivan Reitman („Ghostbusters – Die Geisterjäger“) die Filmrechte erworben.

Bibliographie (Auswahl)

  • Der Club der Teufelinnen
  • Der Club der Gaunerinnen
  • Der Billy-Effekt
  • Tolle Männer
  • Stil mit Gefühl. Kleider, die zur Seele passen
  • Der Bestseller
  • Die schönen Hyänen
  • Die Rache der Frauen
  • Typisch Mann

Verfilmungen

Einzelnachweise

  1. Author Olivia Goldsmith Dies at 54 foxnews.com vom 16. Januar 2004
  2. purdue.edu: Cases of Note - Cynthia Maurizio v. Olivia Goldsmith aka Justine Rendal (abgerufen am 16. August 2014)
  3. law.justia.com: UNITED STATES COURT OF APPEALS FOR THE SECOND CIRCUIT - 230 F.3d 518 (abgerufen am 16. August 2014)

Weblinks


Kategorien: Gestorben 2004 | Geboren 1949 | US-Amerikaner | Frau | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Olivia Goldsmith (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.