Oliver Drechsel - LinkFang.de





Oliver Drechsel


Oliver Drechsel (* 10. Mai 1973 in Langenfeld (Rheinland)) ist deutscher Konzertpianist und Komponist.

Nach anfänglichem Unterricht bei seiner Mutter, der Konzertpianistin Ruth Drechsel-Püster, studierte er an der Hochschule für Musik Köln bei Roswitha Gediga-Glombitza und Pavel Gililov. Meisterkurse, unter anderem bei Peter Feuchtwanger, Karl-Heinz Kämmerling und dem Alban-Berg-Quartett, ergänzten diese Ausbildung, die er 1998 mit dem Konzertexamen abschloss. Im gleichen Jahr veröffentlichte er seine Debüt-CD "Jürg Baur - Das Klavierwerk" und erhielt den Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland (Förderpreis). Für seine Kompositionen erhielt er u.a. den 1.Preis des Siegburger Kompositionswettbewerbs 2007.

Drechsel widmet sich der Wiedergabe von Klaviermusik des 19. Jahrhunderts auf historischen Originalinstrumenten aus der Sammlung Dohr (Köln). Zurzeit spielt er die Gesamtaufnahmen des Klavierwerks des bedeutenden Romantikers Friedrich Kiel und des Frühromantikers Christian Heinrich Rinck ein. Hierbei handelt es sich größtenteils um Weltersteinspielungen.

Neben zahlreichen solistischen Auftritten im In- und Ausland (unter anderem in der Reihe "Best of NRW") sowie Rundfunk-Mitschnitten und CD-Produktionen liegt ein weiterer Schwerpunkt seines pianistischen Schaffens auf dem Bereich der Kammermusik, in dem er regelmäßig mit der Cellistin Dagmar Spengler konzertiert. 2003 war Drechsel artist in residence beim Rinck-Fest Köln.

Oliver Drechsel unterrichtet Musik und Mathematik am Otto-Hahn-Gymnasium in seinem Wohnort Monheim am Rhein sowie Klavier an der Hochschule für Musik Köln.

Sein Werk (CDs, Bücher, Noten) wird größtenteils durch den Verlag Dohr veröffentlicht.

Diskografie

Schriften

  • als Autor:
  • als Herausgeber:
    • Jürg Baur: Drei frühe Klavierstücke (1943/60). Verlag Dohr 1998 (ISMN M-2020-0507-1)
    • Jürg Baur: Werkverzeichnis. Verlag Dohr 2000 (ISBN 3-925366-59-8)
    • Jürg Baur: Annotationen zur Musik. Ausgewählte Schriften, Aufsätze und Vorträge. Verlag Dohr 2003 (ISBN 3-936655-01-4)
    • Johann Wilhelm Wilms: Klavierwerke Vol. 1 (mit CD). Denkmäler Rheinischer Musik Vol. 25, Verlag Dohr 2005 (ISMN M-2020-1120-1)
    • Daniel Friedrich Eduard Wilsing: Sonate für Pianoforte und Violine (1832). Erstausgabe. Verlag Dohr 2005 (ISMN M-2020-1160-7)

Weblinks


Kategorien: Klassischer Pianist | Geboren 1973 | Hochschullehrer (HfMT Köln, Standort Köln) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver Drechsel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.