Okres Hradec Králové - LinkFang.de





Okres Hradec Králové


Okres Hradec Králové
Kraj Královéhradecký kraj
Fläche 891,62 km²
Einwohner
 • Bevölkerungsdichte
160 107 (2007)
180 Einw./km²
Gemeinden
 • davon Städte
 • davon Městyse
104
6
0
LAU 1 CZ0521
KFZ-Kennzeichen
(vergeben bis 2001)
HK
Lage des Okres Hradec Králové

Der Okres Hradec Králové (deutsch Bezirk Königgrätz) ist ein Bezirk im Královéhradecký kraj in Tschechien. Bezirksstadt ist Hradec Králové.

Der Okres Hradec Králové befindet sich inmitten Ostböhmens. Nördlich hat es gemeinsame Grenze mit Okres Jičín, Trutnov und Náchod, im Osten mit Okres Rychnov nad Kněžnou, im Süden mit Okres Pardubice (Region Pardubice) und im Westen mit der Mittelböhmischen Region und dessen Bezirken Okres Nymburk und Okres Kolín. Die Fläche beträgt rund 892 km² und es ist damit der drittkleinste Bezirk in der Region, nach der Einwohnerzahl allerdings der größte Bezirk mit etwa 160.000 Einwohnern (29,2 % Bevölkerung der Region). Die Bevölkerungsdichte beträgt 180 Einwohner/km². Der Bezirk besteht aus leichten Anhöhen mit etwa 132 bis 334 m ü. M. Das Klima ist angenehm, der Süden wärmer und trockener, der Norden leicht feucht.

Wasser

Die wichtigsten Flüsse sind die Obere Elbe mit den Zuflüssen der Orlice, Cidlina und Trotina. Für die Bewässerung wichtig sind auch Mlýnský, Lužický und Piletický Bach. Die Wasserfläche nimmt ca. 2 % der Gesamtfläche ein.

Boden

71,2 % des Bodens werden landwirtschaftlich genutzt, 16 % sind größtenteils mit Laubbäumen bewaldet (niedrigste Waldfläche im Kreis).

Industrie

Es handelt sich um eine Industrieregion mit intensiver landwirtschaftlicher Nutzung. Industrie ist vor allem in der Bezirksstadt und den Landteilen Novobydžovsko, Chlumecko a Třebechovicko angesiedelt. Schwerpunkte sind Maschinenbau und Metallverarbeitung. In diesen Branchen ist etwa ein Viertel der Beschäftigten tätig.

Landwirtschaft

Wichtiger Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft. 2/3 der Betriebe sind inzwischen privatisiert, ein Viertel wird als Genossenschaft betrieben. 739 Unternehmen bewirtschaften 58.000 Hektar Bodenfläche. Schwerpunkte sind Pflanzen- und Getreideanbau. In der Viehzucht dominiert die Schweinezucht.

Wirtschaft

Im Bezirk befindet sich etwa ein Drittel aller Unternehmen des Kreises. Ende 2001 waren es 21.000. Größtenteils handelt es sich um Gewerbetreibende (69,3 %), gefolgt von beschränkt haftenden Gesellschaften (9,2 %). 14 % der Unternehmen sind Industriebetriebe, etwa ein Zehntel Bauunternehmen und 5,5 % landwirtschaftliche Betriebe.

Beschäftigte

Etwa ein Viertel der Beschäftigten sind in der Industrie tätig, 13 % im Handel, etwa ein Drittel im Baugewerbe und 5 % in der Landwirtschaft. Etwa ein Fünftel ist in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt.

Bevölkerung

Der Bezirk verzeichnet eine hohe Konzentration der Bevölkerung in den Städten mit mehr als 5.000 Einwohnern. In vier Städten wohnen 72 % der Bevölkerung.

Geschichte

Die historische Tradition ist durch die Königsstadt Königgrätz, die erstmals 1073 erwähnt wurde, recht stark geprägt. So findet man hier viele kulturelle und historische Denkmäler, zu denen unter anderem gehören:

Am 1. Januar 2007 kamen die Gemeinden Jílovice, Ledce und Vysoký Újezd aus dem Okres Rychnov nad Kněžnou hinzu.

Städte und Gemeinden

Babice - Barchov - Běleč nad Orlicí - Benátky - Blešno - Boharyně - Černilov - Černožice - Čistěves - Divec - Dobřenice - Dohalice - Dolní Přím - Habřina - Hlušice - Hněvčeves - Holohlavy - Hořiněves - Hradec Králové - Hrádek - Humburky - Hvozdnice - Chlumec nad Cidlinou - Chudeřice - Jeníkovice - Jílovice - Káranice - Klamoš - Kobylice - Kosice - Kosičky - Králíky - Kratonohy - Kunčice - Ledce - Lejšovka - Lhota pod Libčany - Libčany - Libníkovice - Librantice - Libřice - Lišice - Lodín - Lochenice - Lovčice - Lužany - Lužec nad Cidlinou - Máslojedy - Měník - Mlékosrby - Mokrovousy - Myštěves - Mžany - Neděliště - Nechanice - Nepolisy - Nové Město - Nový Bydžov - Obědovice - Ohnišťany - Olešnice - Osice - Osičky - Petrovice - Písek - Prasek - Praskačka - Předměřice nad Labem - Převýšov - Pšánky - Puchlovice - Račice nad Trotinou - Radíkovice - Radostov - Roudnice - Sadová - Sendražice - Skalice - Skřivany - Sloupno - Smidary - Smiřice - Smržov - Sovětice - Stará Voda - Starý Bydžov - Stěžery - Stračov - Střezetice - Světí - Syrovátka - Šaplava - Těchlovice - Třebechovice pod Orebem - Třesovice - Urbanice - Vinary - Vrchovnice - Všestary - Výrava - Vysoká nad Labem - Vysoký Újezd - Zachrašťany - Zdechovice

Weblinks

 Commons: Okres Hradec Králové  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Okres Hradec Králové (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.