Ogasawara (Klan) - LinkFang.de





Ogasawara (Klan)


Die Ogasawara (jap. 小笠原氏, Ogasawara-shi) waren eine Familie des japanischen Schwertadels (Buke), die sich von Takeda Yoshikiyo (武田義清; † 1163) ableitete, der seinerseits ein Nachfahre der Seiwa Genji war. Die Ogasawara lebten ursprünglich in der Provinz Shinano. Mit einem Einkommen on 150.000 Koku gehörten die in Kokura (heute ein Stadtteil von Kitakyūshū (Präfektur Fukuoka)) regierenden Ogasarawa zu den größeren Fudai-Daimyō der Edo-Zeit.

Genealogie

  • Nagakiyo (長清; 1162–1242), ein Enkel Yoshikiyos, war der erste, der den Namen Ogasawara führte. Seine Nachfahren übernahmen nach und nach Shinano in Besitz.
  • Sadamune (貞宗; 1294–1350)
  • Nagatoki (長時; 1519–1583)
  • Sadayori soll ein Enkel von Nagatoki gewesen sein. Ihm wurde die Entdeckung 1593 der nach ihm benannten Ogasawara-Inseln zugeschrieben. Die Existenz Sadayoris und damit seine Entdeckung ist aber bisher nicht belegt.
  • Hidemasa (秀政; 1569–1615), ein Enkel Nagatokis, diente Tokugawa Ieyasu und erhielt von ihm 1590 das Lehen mit Sitz in Koga (Provinz Shimōsa) mit 20.000 Koku Einkommen. 1601 wurde er nach Iida (Provinz Shinano) versetzt, wobei sein Einkommen auf 50.000 Koku erhöht wurde. 1613 erhielt er Fukashi (heute Matsumoto), den Sitz seiner Vorfahren, mit einem Einkommen von 80.000 Koku. Er hatte drei Söhne, die vier Linien begründeten:
    • Tadazane (忠真)
      • Tadao (忠雄) – Tadatomo (忠基) – Tadafusa (忠総) (a)
      • Sanekata (真方) – Sadamichi (貞通) – Sadaaki (貞顕) (b)
    • Tadanaga (忠脩) – Nagatsugu (長次) – Nagakatsu (長勝) – Nagatane (長胤) (c)
    • Tadatomo (忠知) – Naganori (長矩) – Nagasuke (長祐) – Nagashige (長重) (d)

Eine fünfte Linie stammte ebenfalls von Sadamune ab:

    • Nobuyuki (信之) – Masanobu (政信) – Sadanobu (貞信) – Nobutoki (信辰) (e)

Wie üblich, wurden den Ogasawara im Laufe der Zeit unterschiedliche Lehen zugeteilt:

Einzelnachweis

Literatur

  • E. Papinot: Historical and Geographical Dictionary of Japan. Nachdruck der Originalausgabe von 1910 durch Tuttle, 1972. ISBN 0-8048-0996-8.

Kategorien: Fujiwara | Buke (Adel)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ogasawara (Klan) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.